Archiv

2017
Jan
08
Gekommen
“Eben betreten unberührte Ebenen Schneebälle fliegen auf der Zunge zergeht bitterer Schnee”
14
Statt auf dem Tisch
“Herz Sieben sah ich im Straßenschmutz liegen zum Glück kein Pik-Ass Verloren oder ausgespielt mein Trumpf war’s ...”
Eismond
“Da steh’ ich frierend im Schauer weißen Mondlichts eiskalt erwischt Sein blankes volles Antlitz blickt direkt mir in’s ...”
20
Verworfen
“Ein vager Entwurf ausradiert an den Rändern lichthell auf Pastell so malt sich der Morgenmond bis ...”
31
Nur Wasser
“Meine Gesellschaft leere Flasche, leerer Stuhl draußen rauschen Geräusche Worauf warte ich? Steh’ auf! Heiße den Regen willkommen”
Feb
03
Fisch-Gründe
“Ein Fisch spricht rückwärts nur so zur Unterhaltung denn der Tag ist lang Ein Fisch schwimmt ...”
22
Destination
“Was kann ich schreiben? Flüchtige Wolken treiben wohin nur, wohin? Sieh’ die Wildgänse fliegen in eindeutiger Richtung”
26
Zuhause
“Leuchtender Lack Vertieft in Unsinniges Nägel lackieren Draußen prasselt der Regen Schleudert die Waschmaschine? Morgen ist Montag”
28
Fehl am Platz
“Straßenlaterne raubt das Licht der Sterne Spinne an der Wand schwarze Beine wie gebannt Ich im Gästebett schau ...”
May
11
Unter Pappeln
“Als würde dort oben eine Kissenschlacht toben Flausch schwebt zu Boden Weibliche und männliche Blüten wenn Wind hindurch stiebt befruchten ...”
18
Sonst nur nachts
“Nachtigall, du singst? weil Sehnsucht nicht schweigen mag deinesgleichen hört dich auch am hellen Tag”
25
Um nichts
“Fliegt ein Fetzchen Papier flüchtig kryptisch bekritzelt in den Wind geschrieben”
26
Koinzidenz
“Zwei Tauben turteln nicht Die eine fliegt alleine”
Jun
22
Unbeantwortete Frage
“So, jetzt schrei’ Verzeihung, was? Schreib’! Was? Wie bitte heißt das”
23
Flügge
“Im Sturzflug zum Nest zwei jungen Mauersegler drehen blitzschnell ab Flügelschläge, freier Schrei jagen sich, doch nie zurück”
27
Eins und alles
“Die Linde duftet ein einziger Gedanke wie Linden duften Tausend Gedanken welken wenn die Blüte blüht tausend Gedanken fallen ...”
Jul
01
Fensterperspektive
“Schält sich allmählich aus feinem Schleiergespinst zu schmaler Gestalt durch’s Dunkle an’s Licht gebracht geklärter Mond gerahmt”
08
Biester der Nacht
“Da war dieses Biest biss mich, stieß, nicht locker ließ bis ich erwachte einschlief und träumend dachte komm’ ...”
Aug
27
Lichtblicke
“Mein Gegenüber ein spiegelndes Fenster gibt Mondlicht wieder was gefangen schien in finsterer Fassade strahlt wiederum frei ...”
Sep
18
Glanzzeit
“Nur für kurze Zeit ich kam spät, er war schon da der Besucher bleibt Meine Dielen wischt während ich ...”
Oct
08
Die Sinne
“Den Mond zu sehen zeitgleich den Regen hören mein Wunsch scheint möglich Denn als der Mond kam und die ...”
28
Rekonvaleszenz
“Wie still, denke ich einsam dieser Herbsttag ist Wildgänse rufen fliegen weiter, ziehen fort und ich springe aus dem ...”
Kadenz
“Zwischen vier Wänden silbrig klirrende Silben draußen Silbermond”
2016
Jan
17
Morgenextrakt
“Kaffee, Radio Aufguss brühwarm gefiltert bitter, sauer, dünn”
27
So oder so
“Etwas zerstreutes schimmerndes Licht lässt ahnen den Mond hinterm Dach Muss man nur warten oder Häuser verrücken mehr zu erblicken?”
30
Glanzlos
“Keine Stimme sprengt die erblindeten Gläser denn taub sind sie auch”
Feb
04
Im Himmelsbett
“Die Venus blinzelt neben ihr halb abgedeckt Mond, zur Hälfte blank”
19
Kurz vor 6
“Wenn Amseln singen verschweigen die Spatzen noch wovon sie träumten Nur die Katze weiß der Mond fiel hinter ...”
Mar
15
So gesagt
“Ein Zweiergespann Herrchen seufzt: »Ach Leopold« Dicker Mops zieht Mann”
28
Zwischen kahlen Buchen
“Im Unterholz blüht so zart und weiß die Kirsche dort mach’ ich Pipi”
Apr
09
Spielzeug
“Lass mich träumen, Nacht Seilspringen mit Stacheldraht hat sie sich erdacht Hinge mit dem Mond genauso in den ...”
23
Akt und Fakten
“Auf den Tisch gebracht liegt nicht mehr wegwischbar dort gesprochenes Wort Ein dunkler Fleck nun überdauert den Tisch ...”
Kurzlebig
“Ewig nachgedacht daraus ein Gedicht gemacht sofort vergessen Dabei umgerührt lange ein Gericht gekocht schon war’s gegessen”
Monokausalität
“Ein schwerer Stein bricht sein Herz und fällt von ihrem Zwei Vögel fliegen”
Luna Minor
“Im Inneren scheint ein grüner und blauer Mond nur äußerlich weiß Dünn wie Löschpapier den kalten Tintenhimmel am Rand ...”
May
02
Morgenrausch
“Absichtlich wach bleibt mir durchsichtig zugeneigt dunsttrunkener Mond”
Der Erste
“Schwarzer Flügelschlag schon macht er sich unsichtbar dreht ab nach oben Wissend sie sind da wohin mein Auge ...”
11
Vor dem Tag
“Dort starre ich hin sehe ihn, auf dem Schornstein wie er sitzt, fast kippt Das war ...”
Jun
23
Am Wannsee
“Wie Kohlweißlinge segeln die Optimisten quer und hin und her”
Freigelegt
“Durchsichtig sein Rund so wie Nichts in der Schwebe war gestern der Mond Doch heute wird klar sich durch ...”
Kleiner Ausflug
“Zu meinen Füßen winzige Fischlein stieben sicher im Seichten Zum Abschied zeichnen Gräser Schattenstillleben grau am Straßensaum”
Jul
07
Wortschwund
“Auf der Bank Buch in der Hand Spatz lenkt ab sucht und pickt Buchstabenkrumen”
Aug
26
Die dunkle Seite
“Wird von Mondlicht sein das Fenster auf dem Kissen ich falle hinein Zwischen den Sternen hoch gespannt ein ...”
Sep
14
Viersilbige Träume
“Meeresrauschen Barfußlaufen Nichts mehr kaufen Mondlicht saufen”
Oct
12
Sammeln
“Direkt auf mein Haupt fiel die erste Kastanie ich hob sie nicht auf Etwas fehlte mir nun liegen von ...”
27
Am Ende einsilbig
“Goldener Boden wie schnell die Blätter trudeln an einem Schuh Dreck”
Abwärts
“Herbstlaub, Windstille spiralförmiger Sinkflug Fallgefühl im Traum”
Nov
12
Asphaltrauschen
“Schirme mit Beinen Zwei und vier unter einem hasten schwarz durch Nass”
26
Metamorphose
“Wer bist du mein Kind? bleib’ bei mir kleine Raupe flieg’ fort Schmetterling”
Dec
01
Bettkante
“Spalt der Gardine ein erweitertes Auges nur halb geöffnet Schläfrig noch sitzend eine Krähe schüttelt sich kurz vor dem ...”
04
Aufwachen
“Reiste durch die Nacht sprang von fahrenden Zügen den nächsten verpasst Sah einen alten Mann räuspernd etwas ...”
07
Abweichungen
“Die Form verlassen eine neue Behausung für Worte schaffen Rhythmen und Reime ungereimte lose Leine ziehen nach Freiheit”
08
Einschnitt
“Glasscherbenmond in zartblaue Himmelshaut geritzte Sichel Der Abendstern blinkt wie eine kleine Träne aus dem Auge rinnt”
Zwischenmenschlich
“Lies die Tonlage sieh’ die Gestik und Mimik Hör’ was sagt der Bauch”
14
Vierter Akt, Nacht
“Häuser, Brücke, Fluss Dezembertag, Ansicht triste bis die Sonne sinkt Ensemble entflammt über Schattenrissen glimmt kleiner Abendstern Langsam erhebt sich die ...”
22
Neben jetzt
“Nicht bei der Sache minutenlang versunken verbrannter Kaffee Nicht bei der Sache für wenige Sekunden verlorenes Spiel”
25
Der Vierundzwanzigste
“Päckchen gepackt nicht im Postkasten landen Liebesgedanken Noch mal nachgeseh’n Zeit wird nicht verschenkt Glocken läuten ...”
Schlicht und einfach
“Überall Perlen die Büsche sind voll davon Wer sie sieht ist reich Die vielen Spiegel keiner für ...”
Endlich
“Auf dem Schneidebrett fein von Meisterhand seziert Das Fischlein hoffte und fand wonach es sehnte am Ende Anerkennung”
2015
Jan
05
m Küchendunst
“Blind wird das Fenster der Vollmond gießt weißes Licht mein Spiegelbild bricht”
07
Aberglaube
“Ein Bild an der Wand Drachen außer Rand und Band kann bannen den Mann”
24
Die männliche Seite
“Maskulin behaart natürlich blond, weich und zart sprießt der Damenbart”
Ruheraum
“Innere Stimme seltsam, wie die Außenwelt sie verstummen lässt”
26
Einsicht an der Straßenecke
“Bei Dunkelheit stand oben der Mond, unten ich belächelte mich”
Feb
14
Flair
“Südlicher Schimmer bleibt der Sonne verborgen durchdringt das Zimmer Wie warmer Atem in morgendlicher Kühle unter der Decke”
23
Aber die Amsel singt
“Kurz fasste ich mich nur fünf-bis siebensilbig jetzt schreibe ich nicht Februarregen tröpfelt trist grau macht einsilbig”
26
Abnehmend
“Kranker in Decken wie der Mond in den Wolken Nacht für Nacht dünner”
Mar
14
Fauler Reim
“Petit déjeuner nicht die Bohne von Idee beim Café aux lait Schwindel, Herzklopfen Konsequenz des Koffein kein Gedicht darin”
29
In guter Gesellschaft
“Ein vergilbtes Buch halber Mond über der Bucht im Rücken Sonne”
Apr
03
Horizonte
“Morgens unsichtbar ferne Berge rücken nah erst im Abendlicht”
10
Müßig am Strand
“Wie in der Sanduhr treiben Gedanken und Zeit halbe Leere bleibt”
Leise Töne
“Wie die Brandung raunt so auch der Wind mir flüstert Lebe wahrhaftig”
25
Später
“Mit dem Abendstern am Fenster Ausschau haltend warten wir sehnlich Bis endlich ein Licht durch den Spalt am Himmel ...”
May
02
Sprengsatz
“Abseits im Schatten unbemerkt am Mauerwerk ein Riss von Blümchen”
07
Dort
“Am hell lichten Tage singen die Nachtigallen gut versteckt vor mir Nachts bin ich nicht hier wenn ihre Stimmen ...”
11
Dahin
“Abends wegfahren im Nachtzug eines Traumes schlaflos nach Paris Wankender Wagen in der Morgendämmerung Endstation Berlin”
18
Aus dem Haus
“Warm noch, wo sie saß im Morgenlicht matt schimmernd ihr klebriges Glas”
26
Das Haiku aus dem Schreibfehler
“Verblasst wandert es seit morgens über den Tag wie ein Traum mir nach Abends rundet sich klarer Schein im ...”
31
Heute morgen im Bad
“Taktvoll im Wechsel sie, er oder umgekehrt geben den Ton an Uhr und Wasserhahn Zeit tröpfelt tickend voran zeigt auch ...”
Jun
06
Abgelenkt
“Heute hier (Apfel anbeißen) misslingt mir (ein Wagen rattert) über die Rose (lässt mich abschweifen) zu schreiben ein Gedicht”
18
Große und kleine Ereignisse
“Während die Sonne aus schmalen Schattenlinien Schattenmauern baut Beäugen Krähen was die Spatzen wohl picken auf Restlicht hüpfend”
Ungereimter Nachruf
“Harry den ich nicht kannte konnte mich zum Lachen bringen unsterblich”
Jul
11
Aufgedeckt
“Ein Streifen Mondlicht das Monster in der Ecke nur meine Decke”
23
Nicht vor Augen
“Nach Mitternacht fällt die Zikade in Schweigen von fern ein Hund bellt Unerreichbar nah Hände tasten im Leeren nach dem ...”
Aug
01
In der Natur
“Irgendwer wohnt hier vor dessen Tür ich liege in fremdem Garten Eden, warum nur dieses seltsame Rascheln und Gräser zwicken Ständig ...”
14
Tagesanbruch
“Morgens verflogen die rosa angehauchten Träume und Wolken Sichel auf Azur wie ein Blinzeln des Himmels im Verborgenen Augen verquollen die ...”
19
Verirrt
“Die Waldameise wollt’ ich nach dem Weg fragen doch sie sprach von Gott”
20
Tagesleere
“Lichtstrahlen irren in den farbigen Schatten ermatten zu grau ”
25
Der Berg
“Je nach Betrachtung im Dunst entrückter Ferne selten glasklar nah Unüberwindbar? hüpfend leicht von Stein zu Stein wird erreichbar ...”
27
Sprichwörtlich
“Mehr Hüte braucht man ein anderes paar Schuhe oder zwei Leben”
29
Die Privilegierten
“Auch in schwarzer Nacht wer dahinter sitzt genießt sicher die Sterne Silbrig abgegrenzt kalt schimmernd bei Neumondlicht Zaun gegen draussen An ...”
Sep
05
Der dunkle Teil
“Sein zweites Gesicht bringt weder Licht noch Farbe abends zu Tage Schattenseitiger im Widerschein der Erde aschgrau reflektiert Die neue Sichel umarmt ...”
07
Nach draussen
“Schade, als ich ging verfing ein Sonnenstrahl sich am Fensterrahmen Und Vögel sangen mir nach bis auf die Straße wo ...”
26
Geduckt
“Nicht der Wind verrät ein Zucken das Gras bewegt des Hasen Versteck”
Vorabendamsement
“Über Tageslicht blaue Schleier legen sich bald nass von Regen Tröpfeln auf’s Gesicht des Mondes in der Pfütze bis ...”
Weniger
“Zwölf Uhr, zwei Gedichte machen Geschichte bis Mitternacht”
Oct
10
Passanten, Vaganten
“In dichter Distanz drängen und weichen sich aus nach Straßenverlauf einige halten inne wo die Musik spielt Die Härte ...”
Optionen
“In dunkler Stimmung die einen liegen nieder andre singen Lieder”
29
Bis denn, Herbst
“Zum Abschied winken zitternd noch bevor es fällt Laub von den Ästen”
Wenn er voll ist
“Du scheinst kühl gefasst und nichts wirft dich aus der Bahn ganz und gar schweigsam Nur dein Widerschein ...”
Nov
15
Chronik
“Die Zeit verstimmt mich stetig rücken die Zeiger unmerklich weiter Nur nach rechts gedreht als sei es immer zu ...”
22
Womit rechnen?
“Schräg schaut er herab halb zu- oder abgewandt vielleicht auch fragend Manko des Mondes kann nur in’s ...”
Dec
01
Denken zur falschen Zeit
“Sprunghaft in der Nacht wie streunende Katzen wach durch Gedankenschleifen verwirrte Knoten im Magen gebildete Blasen mehrmals umgedreht in ...”
06
Dopplers Effekt
“Zwischen Laternen (dunkler als drunter) unter nachtschwarzem Himmel (nach oben muss du schauen) zwinkert blinkender Stern (gilt mir nur allein)”
2014
Jan
01
Der letzte/erste Tag
“Puff, päng, poff uiiit, ssst, bäng, bäng, bäng Jahr verschmaucht”
03
Bis zum Morgen
“Nachts verreise ich ob's mir gefällt oder nicht unbekannte Welt Phantastisch sexy abgrundtief mörderisch beengend und weit Eine Harfe klingt ich ...”
05
Der einsame Denker
“Jeden Tag im Wald philosophische Fragen spazieren führen Zehn Kilometer Gedichte rezitieren allein für den Hund Ohne Widerspruch denn der ...”
17
Nacht hell
“So blank wie er scheint passt nicht recht in die Gegend in’s Reich der Sternchen Je voller er ...”
29
Gesandter des Winters
“Eiskalter Engel küsst mich auf beide Wangen schlägt in mein Gesicht Von mir weicht er nicht macht Wind mit ...”
Feb
10
Fundstück
“Druiden ließen an ihrem magischen Ort ein Werkzeug liegen Ich fand es wieder am Himmel scharf geschliffen goldene ...”
21
Leerlauf
“Ein Gedanke geht schon seine zweite Runde immer nur im Kreis Hinterher lauf’ ich Wege glänzen, kein Gedicht von Regentropfen ...”
Paradiesisch
“Früher flogen mir wie gebratene Täubchen Haikus auf’s Papier Einfach, machte ich jeden Tag ein Schnellgedicht und war zufrieden Dann ...”
24
Im trockenen Garten
“Taufeuchte Knospe regnete es heute noch würde sie blühen Vielleicht kommt er noch gibt ihr wonach sie dürstet aber erst ...”
Mar
02
Nicht sein ohne Frage
“Verschenkte Schönheit geht auf der Sonnenseite Schatten im Gesicht Tizianrot leuchtend Wind spielt mit ihren Locken und sie weiß von ...”
08
Die Liebenden
“Innig Arm in Arm ob sie sich heimlich trafen? Morgens früh im Park Vorigen Winter fast täglich sah ich ...”
15
Nach außen und innen
“Gehe arbeiten Kaffee, Maschinen, Menschen Ich weiß wer ich bin Rückzug mit Farben als Kind waren es Bilder wusste wer ...”
16
Adaptiv
“Zum Lied des Windes zitternd wanken die Zweige so schaurig klingt es Heulend singt der Sturm bis sich die ...”
23
Vergangen
“Immer im Frühling denk’ ich an den Pflaumenbaum in voller Blüte Entweder zu früh oder kurze Zeit später Erst kahl, ...”
29
Mein Mädchen
“Auf schwingender Schaukel im Sonnenschein kindlich verträumt so schnell verflogen”
Apr
15
Strandlust verweht
“Wind weht in’s Gesicht streicht zwischen meine Beine bläst in den Nacken Steife Brise hier warme Hände wünschte ich und ...”
16
Weggeblasen
“Meine Spur im Sand das Wölkchen zur Seeseite wie nie gewesen”
17
Reflexion
“Schwappt die See trübe und milchig hängt der Himmel über leerem Strand Langweilig scheint es es sei denn genau ...”
Mondaufgang
“Schwarze Versenkung darüber heller Schimmer ein Streifen, mehr Licht Erhebt sich langsam eine leuchtende Scheibe glühend und doch kühl”
22
Früher oder später
“Das kleine Glitzern blau reflektierend im Sand ein totes Fischlein Auch schon hinüber sein schmackhafter Verwandter gegart auf dem Tisch”
24
Dunkelheit
“Leise tippt Regen wie leicht mit Fingerspitzen auf Fensterscheiben Verrinnt in Tropfen Traum mit offenen Augen schwarz um mich ...”
26
Landpartie
“Wolken, Kirchturm, Dorf Windrad, Rapsfeld, Fuß auf’s Gas Flucht nach vorne – Stadt”
May
06
Gedankenspuk
“Nicht mal nach Kansas führt mich ein weißer Hase noch irgendwo hin Auch reißt mich kein Sturm geschweige denn ...”
18
Danach
“Regen, der wild schlägt prasselt strömend niedergeht heftig gegen mich Langsam abgeflaut bleiben Tropfen im Gesicht dann singt ...”
19
Lebenslauf
“Wer? Ich? Über mich? Wann geboren, ob studiert Wer will das wissen? Kleine Randnotiz weil’s sonst nichts zu ...”
Jun
10
Ungewiss
“Schimmer des Ganzen nur der Hauch einer Ahnung doch fadenscheinig Bloß wenig im Licht der größte Teil im Schatten wie ...”
Was ist wirklich?
“Sitze im Dunkeln hänge zwischen Zeit und Raum irgendwo bin ich Offene Fragen und verschlossene Türen weine nicht aus Stolz Kann ...”
Wetterhexe
“Mir ist schleierhaft was der Mond heute Nacht macht zurückgezogen Er scheint zu warten ein Gewitter wird ...”
12
Ferne Insel
“Ich weiß von dem Duft einzigartig herb und warm doch hier ist er nicht Nirgends zu finden nur dort ...”
13
Mein Spiel
“Blumen, Kieswege Säulen mit Einschusslöchern Statuen starren Gegen die Mauer schlag’ ich den Ball alleine im Rosengarten”
30
Harmlos?
“Sanft grauer Morgen der Himmel hält sich bedeckt hat keine Meinung”
Jul
02
Nachmittag in Kreuzberg
“Geh’n wir in’s Café? dort ist die Straße gesperrt der Zugang verwehrt Der Service ist schnell eine Portion Pfefferspray ...”
07
Freiluftkino
“Weiße Schildkröten schwimmen im luftigen Blau als Wolkenbilder Schieben einander zu einem schwebenden Berg Gestaltenwandler”
08
Ein Beispiel
“Nicht daß sie wüsste Druckbuchstaben in der Luft im Flug geschrieben Allerdings sinnlos da sitzt sie an der Decke nichtsahnend ...”
16
Liebesbrief
“Du bist immer da lebenslanger Geliebter selbst wenn ich tot wär’ Kühl erscheinst du hier stimmst mich melancholisch doch ...”
Die freie Minute
“Bläst Trübsal und Rauch füllt Nichtstun mit Tätigkeit steht, zieht, doch schießt nicht Nur in Gedanken wenn er in ...”
18
Morgens halb 8
“Das leise Rascheln ein Schatten huscht, klappt die Tür sagt mir sie ist wach”
22
Sommergedicht
“Seidige Schleier Perlen schimmernd auf der Haut Feuchtigkeit und Salz Wenig poetisch in dieser Affenhitze Schweiß in Wirklichkeit”
24
Was heißt hier arm?
“Berliner Wohnung nur Imaginationen Ventilatorwind Heiß und stickig hier im Bildschirm wiegt ’ne Palme Reise für Arme”
Aug
03
Belauscht
“Wispern aus dem Gras ein Raunen von der Wiese Sommernacht im Park”
Hin und zurück
“Dort war’s wunderschön und wir waren alle froh hier zu sein zum Glück”
08
Jetzt, nicht später
“Durch Zögern entwischt Schmetterlinge warten nicht wie die Momente”
12
Drangsal
“Kaffee im Stehen der Minutenzeiger drängt jetzt muss ich gehen Muße hält nur auf wir lassen uns regieren von Uhren ...”
14
Illusion
“Nicht greifbar, nehmen einteilen, doch vergeuden niemals besitzen Hinter ihr her sein viel oder wenig haben bestohlen werden Sie drängt und ...”
30
Willkür, Macht oder Gleichgültigkeit
“Eine Ameise eilt eifrig ihres Weges Ich lass’ sie leben”
Sep
03
Auf dem Boden der Tatsachen
“Immer wieder fliegt eine zierliche Schwalbe zum Ast über mir Blickt auf mich herab warum ich im Gras liege nicht ...”
Stadtstimmung
“Drei Tauben pennen auf der Straßenlaterne Der Mond scheint noch nicht”
04
Solanum dulcamara
“Nun ruhe ich hier bittersüßer Nachtschatten der Strauch neben mir”
14
Parkstimmung
“Dunkel von Nässe glänzen die Buchenstämme im Dunst des Regens Winzige Tropfen sitzen an Gräserspitzen der Käfer schätzt das nicht”
Weit weg ganz nah
“Mit leeren Koffern verreist man nur in Filmen dorthin reise ich”
26
Was anderes
“Banal oder nicht jeder Tag war ein Gedicht auch die traurigen Worte fügten sich dem Augenblick, der Stimmung ...”
Oct
01
Im Licht
“So halb vollkommen wie dort in der Luft hängend scheint nicht nur der Mond Im Verborgenen bleibt eine ...”
03
Mal so, mal so
“Wie Stimmung wechselt blass kühl an jenem Abend errötend danach So sah ich den Mond auf taubenblau weiß ...”
Mit Nina Simone auf dem Balkon
“Ein Nachmittag nackt Jazz flirrt durch Spätsommerluft sonnendurchflutet”
16
Gai Pad Khing
“Kleine Stücke, bunt geschwenkt, geschwind gewendet in fettschwarzem Rund Die Köchin hochrot durch Hitzewellen, fertig Gegartes im Wok”
18
Heimlichkeit
“Sie entzieht sich ihr lächelnd leicht der Leidenschaft scheinbar routiniert Die kleine Geste verborgen für den Fremden ...”
Dasein
“Auch der Mond zeigt sich von Neuem immer wieder halb, voll oder nicht”
Klarsicht
“Hebt sich der Nebel was ich nicht sehen wollte fällt mir in’s Auge”
20
Pflaster der Touristen
“Man hört sie kommen zuckeln rumpelnd hier vorbei ziehen in’s Hotel Zurück zum Bahnhof die Rollkoffer noch voller Berlinsouveniers”
21
Durch die Blume
“Nicht freund doch verwandt Aufstand oder Müßiggang Mann trug Boutonnière”
24
Herbstlaub und Existenz
“Blatt für Blatt trudelt fällt und hält sich eine Weile schlingernd auf dem Fluss”
27
Zum Geburtstag
“Gutes will ich tun für dich – ein Huhn im Ofen oder Bienenstich? Torte mit Kerzen Herzen? Du ...”
28
Abgang
“Sein Glas steht noch dort so unberührt wie’s aussieht musste er schnell fort”
29
Kurze Liebe
“Die Stiefel gingen Ledersattelseife blieb noch nach zehn Jahren”
31
Das Blaue vom Himmel
“Da oben weilen in der Farbe magerer Milch wie vergossen Sonst wer und Wolken klar durchschaubar sein ...”
Nov
03
Destination
“Geklärt entstiegen dem Dunst des Wolkenbades scheint der Mond müde Bleibt doch pflichtgetreu halb leuchtend, halb umschattet im Bann der ...”
08
Dann wird es kalt
“Wenn lange Schatten Passanten voraus gehen und Blätter wehen”
Der eigene Schatten
“Die ihn nicht sehen müssten sich schon umdrehen nicht weiter gehen”
Dec
03
Leere Seite
“Weiße Orchidee am Fenster bleicher Himmel blank wie mein Papier”
13
Nach kalter Nacht
“Papyrus zerknüllt und wieder glattgestrichen wie zu Glas erstarrt Brüchig zart doch hart tektonischen Platten gleich ...”
25
Tröstliche Gedanken
“Mit einem verletzen Bein saß ich und lachte das wird schon wieder sogar besser als vorher ...”
Stille Nacht in Deutschland
“Sprechen macht heiser schreien sollte ich vielleicht gegen Borniertheit Stattdessen schweig’ ich und krieg’ einen roten Hals aus Überzeugung”
2013
Jan
01
Nichts schwarz auf weiß
“Zeit rennt – ich hinke leeren Zeilen hinterher Bleistift als Krücke Graues Gekrakel knallbunter Sternenhimmel Das war’s dieses Jahr”
08
Ein Nachmittag
“Sonntag draußen grau Musik – bewegte Bilder Kirchturmuhr schlägt Zeit Letzter Tropfen Tee der Abspann läuft – Film vorbei Merklich ...”
10
Ficus carica
“Weithin reicht sein Duft wie seine schweren Zweige mit der süßen Frucht Vor mir steht kein Baum ich ...”
16
Nicht-Gedicht
“Ein Reiher im Schnee das Bild will sich nicht fügen Bleibt unbeschrieben Nicht grau und müde sollen die ...”
Nach mir
“Eine kleine Spur werde ich hinterlassen wie der Spatz im Schnee”
22
Die Beilage
“Ein leises Rascheln schöner Baum mit Blick auf’s Meer Sonnenuntergang Zur nächsten Seite wohin führt mich die Reise? Durch ...”
27
Scheinbar
“Nüchtern im Nachtbus am Fenster mein Begleiter schaukelnder Halbmond Nach der Cocktailbar halber Mond ist auch noch da seltsam leicht ...”
Feb
05
Vor Ostern
“Mein Gang durch die Stadt Möwen am Wittenbergplatz Verfrühte Hasen im Schaufenster warten schattenloser Wintertag die U-Bahn fährt ab nichts hab’ ...”
09
Kontrast
“Abends unscheinbar von niemanden beachtet scheintot vor dem Haus Des Nachts verwandelt im zauberhaften Schneekleid Jeder sieht den Baum”
15
Zwecklos schön
“Die Rose vergaß bewusst, nebenbei gesagt den Valentinstag”
19
Februar
“Zwitschert irgendwo verhalten und unsichtbar eine Schar Spatzen Graut mir der Morgen heller als vorgestern zwar doch kalt ...”
21
Das Fenster zur Straße
“Trügt mich mein Auge durch ungeputzte Scheiben? Oder ist er blau – der Mann dort unten Und heute ...”
Mar
09
Wie Gedanken
“So träge und grau sich die Wolken bewegen dahin ohne Form”
11
Sonnige Erwartung
“Zimt und Zuckerrohr schwer wärmende Aromen So rann brauner Rum Schnee fiel in der Nacht ernüchternd kalter Morgen Weiß ...”
21
Schein und Sein
“Im Lichtkegel tanzt Flitter der Straßenlampe welch’ Zauber erscheint Glitzernd in der Luft am Boden nasse Pampe vergeht – es ...”
25
März
“So wie es aussieht dort wo sonst Felder liegen ist weißes Eisland harsch – betrachte ich den ...”
27
Märznacht
“Am Abend noch bleich erhebt sich der Mond und fällt morgens blutorange”
29
Beschwerde
“Kein weißer Vorhang vor dem Fenster schleierhaft Flocken wehen sacht Es schneit schon wieder kaltes Winterlicht im März Gott, ...”
31
Das letzte Osterfest
“Weiß um die Nase dort liegt der Osterhase erfroren im Schnee”
Der kurze Tag
“Eiszapfen tropfen Dachlawine – Sommerzeit Eine Stunde schmilzt”
Apr
01
Auf der Insel
“Du bist in der Stadt unter dem selben Himmel nichts ahnend von ihm Schwarz und hell zugleich umhüllt ...”
03
Aufbruch
“Der Takt des Tages gleichmäßig wie die Brandung unendlich – doch kurz Die langen Schatten leise Kühle – tiefes ...”
Strandkorbsicht
“Merklich frischt Wind auf weht kalt um meine Beine hinten tost die See Dort laufen Mäntel Nylonleinen halten sie von ...”
Wetteraussicht
“Die kleine Wolke unschuldig am Horizont macht doch keinen Schnee Bloß zarte Schleier schmeicheln dem Abendhimmel errötend zur Nacht Der Mond ...”
15
Einbruch
“Jene Frühlingsnacht als der Mond den Schleier trug sehnsüchtig wartend Bis der Tag einbrach der Mond hob seinen Schleier und ...”
19
Wer wenig schreibt muss glücklich sein
“In schweren Zeiten Bände weiser Gedichte sie schrieben sich leicht wie schöne Verse aus unerfüllter Liebe oder Einsamkeit nur Vollkommenheit lässt das ...”
May
02
Der 2. Mai
“Gott streicht den Himmel heute lustlos einheitsgrau der Einfaltspinsel Am Tag der Arbeit ließ er die Sonne ...”
07
Vergleichsweise
“Schnecken erschrecken auf regennassen Wegen Auch ich renne schnell”
Wandel
“Gestern noch ein Meer heute wie fallender Schnee Baumblüte vergeht Langsam, nach und nach entfalten sich dagegen weiße Teichrosen”
14
Virtuos
“Die Nachtigall singt schweigend lausch’ ich und schreibe nichts Vergleichbares”
15
Sica
“Matt glänzender Dolch ein Hieb durch schwarze Wolken Mondsichel leuchtet”
18
Ihr halber Sommerag
“Sonniger Park ich sitze auf der Wiese so auch die Fliege Putzt ihre Flügel mit einem Bein auf meinem kurz ...”
25
Kein Rezept
“Ein Quentchen Unglück und zwei Unzen Selbstmitleid reichen zum Schreiben Noch etwas Schärfe ohne die Prise Liebe ein kaltes ...”
Eintagsfliege
“»Regen!«, dachte sie, »mein liebes, langes Leben lang«, so am zehnten Mai”
28
Erleichterung
“Farn wippt leicht im Wind in der Luft liegt Moderduft unter den Buchen Ein Bächlein plätschert verrinnt rasch im ...”
Jun
03
Im Schlafsaal
“Mimi, das kleine Schmuddel-Knuddelschaf liegt wach benetzt von Tränen Schlaflos vor Heimweh Puba, trauriger Panda im Arm des Mädchens”
13
Kaffeepause
“Dort, wo ich nicht bin neigt sich weiß über den Fluss duftender Jasmin Hier, wo ich sein ...”
18
Nirwana
“Der kleine Tyrann kann Zugluft nicht vertragen doch macht selbst viel Wind Laut darf's auch nicht sein den Krach ...”
20
Nachts 30 Grad
“Unstet, wie mein Schlaf bläht sanfter Wind den Vorhang schwüle Luft schwappt rein Mein Laken ist feucht selbst dem ...”
23
Himmelsriese
“Weiß, wie aus Papier aus dem Regierungsviertel blass emporsteigend Spiegelt in der Spree verfolgt mich über Dächer zuweilen ...”
30
Partygast
“Er war zuerst da blieb die Nacht bis zum Morgen und ging als Letzter Ich nahm ihn spät ...”
Jul
05
Halbkreishaiku
“Sieh’ ein Hecht ich schwimme einen Bogen dicht um ihn herum wie die kleinen Fische nur der Reiher steht erwartungsvoll von oben blickend still”
Einfach gemacht
“Na gut, zufrieden ich hab’ etwas geschrieben das war’s, GutenTag”
11
Apus apus
“Rosa gepudert erscheint der Julihimmel so melancholisch Wenn sie nicht wären Luftikusse des Abends wie sie sich jagen Im wilden Sturzflug ihre ...”
16
Duo
“Unbespielt verstimmt lange lag ihr Instrument bis ein Spieler kam Der es erkannte die richtige Spielart fand nur ...”
22
Stadt abwesend
“Himmelweite Sicht nur Häusersilhouetten Fern fährt eine Bahn Hier ist die Freiheit auf dem verwaisten Flugfeld Wind zerzaust das Haar Zikaden ...”
27
Hochsommertag
“Die heiße Luft steht verweht im Wirbelgerät mit Turboantrieb So wie die Hitze trotz schneller Rotationen die Zeit nicht ...”
Aug
02
Abflug 3. August
“Himmel leer und blau Stille beschleicht den Abend in Hitze gehüllt Nur Krähen fliegen auf dem Weg zum ...”
10
Gefangen
“Bin heute traurig und trage ein Blumenkleid mir ist es zu bunt Im Hintern Hummeln denn hier bin ich ...”
Die eine und andere Art
“Ein Sommerabend still sitze ich und warte Kein Trunkenbold brüllt Da kommt er torkelnd mein flatternder Besucher Nektar zu ...”
20
Wasserläufer
“Ein Rätsel sind mir tausend Kringel auf dem Teich doch klarer Himmel Wie Regentropfen auf grünem Wasser springen die ...”
25
Verwandlung
“Ein Wolkendendrache verharrt am Abendhimmel speit und löst sich auf Ich seh’ ihn wieder morgens in besserer Form rosa, nicht ...”
31
Stadtlamento
“Ich sitze draußen seh’ graue Pflastersteine stumpf im Sonnenschein Waren sie Felsen? umspült und glänzend vom Meer oder Gebirge dem Himmel ...”
Was vom Tag bleibt
“Ein Fledermauspaar der Augenblick des Abends zwar flüchtig doch schön”
An der Kasse
“Ist sie android? die hier alles durchzieht – piep und wie vom Band spricht Hundert mal am Tag gleiche ...”
Sep
15
Es wird
“Ein Ahornblatt fällt rot, wie die Beeren am Baum Wird es schon herbstlich? Die Schwalben sind fort etwas klopft ...”
21
Herbststimmung
“Schweigsam scheint der Park lautlos gleitet ein Reiher verschwommen in Grau Braun huscht um den Baum das Eichhörnchen entschwindet verschluckt ...”
Oct
05
Aufgewacht
“So dunkel die Nacht unsichtbar im tiefen Schwarz die Hand vor Augen Tastend zum Fenster draußen verirrt sich der ...”
Mit fünfzig im Schwimmbad
“Gestern wie ein Kind schnell auf die Wasserrutsche Heute schmerzt der Po”
06
Vorteil von Sehschwäche
“Die Menschen am Strand schemenhafte Gestalten Nur die See ist klar”
So wie ich
“Zufrieden scheint sie wie die See gluckst, getrieben von freundlichem Wind”
10
Fast monochrom
“Gemächlicher Gang der Gedanken wie Brandung schwappend gräulich-grün Das einzige Blau ein alter Niveaball verloren am Strand”
15
Luise
“Da steht die Dame Hand auf’s Herz, Kopf leicht geneigt feinsinnig lächelnd Nur der Zahn der Zeit löcherte ihr ...”
22
Im Fluss
“Wie der Mond so scheint auch sie in einer Stimmung schwebend leicht und schwer zugleich im Einklang der langsamem ...”
Rhythmuswechsel
“Morgens am Kanal die tiefe Sonne blendet ich wende den Blick Folge dem Treiben der herbstlichen Regatta gondelnder Blätter”
26
Magie
“Alltägliches Bild Straßen, profane Häuser bis der Abend naht In Zwielicht getaucht gleichsam von innen glimmend verzauberte Stadt Dann folgt ...”
Nov
08
Denkmal
“Vergängliche Zeit Herbstblätter sind gefallen wie die Soldaten Der General bleibt weiß, in Marmor gehauen Eichenlaub verfault”
16
Publikum
“Lächelnd distanziert gut gekleidet und frisiert und auch kultiviert Man ist gebildet Da capo, Applaus, Applaus die Oper ist ...”
20
Shoppen
“Sie geht zum Ku’damm den Kopf voll, die Hände leer Danach umgekehrt Erst spät zu Hause im Kühlschrank ...”
Blick zum Fenster
“Ein Netz aus Tropfen bricht milchiges Morgenlicht aufstehen muss ich Nur noch kurz liegen aus dieser Perspektive geliebter Regen”
25
Bild des Morgens
“Nach grauer Phase Azur malt der November mit Halbmond, kaltweiß Sonne als Farbtopf Pappeln stehen wie Pinsel in Orange ...”
29
Mann aus Stein
“Zu Lebzeit wie als Statue Moos hat er”
Dec
06
Der Sturz
“Wir teilten den Blick unserer Küchenfenster ihn kannte ich nicht Nur einmal ganz kurz traf ich auf meinen Nachbarn tot ...”
Hinter Mauern
“Wind drängt durch Fugen jammert rüttelnd am Fenster weil er nicht rein darf Lass ihn nur heulen Kummer gibt‘s ...”
14
Diesseits
“Seit jener Sturmnacht als das Glas des Daches barst und er still dalag Brennt im Hof ein Licht längst ...”
29
Krise oder Neumond
“Worüber schreiben? nicht das Leben ist anders nur meine Haltung Er ist derselbe Mond der mich inspirierte Ich sehe ihn ...”
30
Ein Sonntagsspaziergang
“Krähen und Krähne Kanal, Graffitimauern dahinter Brachen Friedhof, Hauptbahnhof links und rechts am Uferweg Rückseiten der Stadt”
2012
Jan
03
Im Wolkenbett
“Die Sonne flutet kurz einen goldenen Schwall Ihr Morgenerguss”
Morgentrunk
“Das Sonnenlicht schwappt knapp über den Rand der Stadt Verschluckt von Wolken”
06
Fragliches Vergnügen
“Sie nicken sich zu er springt auf – sie geht unter Entensex im Teich”
Die Stille
“Ich sitze nur da Unbeschriebene Blätter Die Seiten zittern Öffnet sich die Tür? Leise hebt sich das Papier Es ist ...”
09
Kochen mit Schuss
“Beide beflügelt das Huhn bekommt den Sherry die Köchin den Wein”
10
Der kalte Mond
“Mond im Nebelkleid glitzernde Sternenkinder Er blickt ungerührt”
14
Im Rücken Süd-Westen
“An hellen Wänden vorauseilende Schatten von Sonne verfolgt”
Manch eine stirbt nie aus
“Mit schriller Stimme lobt den Tag im höchsten Ton Nachts holt sie der Tod Bis zum nächsten Tag Gott ...”
16
Kein Himmelbett
“Getrübte Aussicht schwer liegt bleierner Himmel Wie ich hier im Bett Der Himmel bleibt grau blutrot müsste er brennen Gleichnis ...”
18
Selbstmitleid
“Ein Sonnenstrahl streift langsam über mein Gesicht Es berührt mich nicht Wäre ich so klar wie der blendende Himmel dann ...”
20
Mein Moleskine
“Die Blätter so glatt Pappe hart und unberührt Jungfräuliches Heft Bleistiftnotizen schon nach wenigen Zeilen Unschuld verloren”
Funkstille
“Wer ruft zuerst an? die Telefone schweigen auf beiden Seiten”
Zweierlei Nützlichkeit
“Hat viel Gutes getan der kleine Radiergummi Unnützes gelöscht Dem Gummi sei Dank Vergnügen ohne Reue wenn er nicht zerreisst ...”
Spiegelnasse Straße
“Nachts an der Kreuzung rot–gelb–grüner Lichterglanz Ampel im Regen”
22
Regentropfen
“Tränen am Fenster der Wind hat sie getrocknet Nun heult er allein”
27
Geweckt
“Schlafende Enten rosa Licht fällt in den Teich Die Enten quaken ”
Frostig
“Sein kaltes Gesicht knittrig, dunkel, starr – der Teich Eis überzogen”
31
Das dünne Weiß
“Kalter Wind die Fußspur flüchtig schnell verweht Weiß und leicht wie Puderzucker Erster Schnee ”
Feb
02
Ausverkauf
“Lichtpunkte laufen kalt-weiße Blitze flackern Hier soll man kaufen Neonstadt passé die Röhren sind zu teuer Nun herrscht LED”
04
Am frostigen Morgen – Wandel des Lichts
“Die Sonne geht auf Taube gurrt, Spatzen quatschen Rosa Schornsteinrauch Noch glüht das Dach rot erhellt wölbt sich ...”
Wolkengleich
“Umringt von Wölkchen getarnt in deren Gestalt Heller Tagesmond ”
Vormittag – Nachmittag
“Leichtes Glitzerweiß die Landschaft liegt frostig starr Es ist so still hier Fußstapfen im Schnee schwungvoll kurvige Linien und Kinderstimmen”
05
Winter am See
“Die weichen Schatten gezeichnet auf reinem Weiß Schilfhalme im Schnee”
08
Betrachtung aus der Umlaufbahn
“Ich sehe nur ihn in meinem Universum Der einzige Mond So viele Monde in denn Weiten des Himmels Keine Reise ...”
09
Relativ
“Je nachdem mit wem ist einmal in der Woche viel oder wenig”
12
Das neue Weiß
“Glitterglanz im Licht silbrig tänzelnd durch die Luft Wirbel leichten Schnees”
13
Sonntags mutig
“Die drei Samurai Stockkampf auf verschneitem Eis Kinderspiel am Teich”
Aufgetaut
“Die nassen Steine Schnee, Erde und Hundedreck Nach Stadt riecht die Luft Frost nahm den Geruch Düfte gebunden in ...”
Das Wortgefecht
“Sie geben sich nichts die sich in’s Wort Fallenden Drehen sich im Kreis Nicht einer Meinung ein Wort würgt ...”
Abschiede
“Vorübergehend zwischen Türen und Angeln so flüchtig und leicht Die Endgültigen unfassbar, schmerzlich und groß von Liebe und Tod”
18
Der Anruf
“Mein Herz springt – und ich an’s Telefon – doch es ist jemand anderes”
Der verlassene Tisch
“Vom Vortag trübe abgestandener Kaffee und Zuckerkrümel Es bleiben Reste immer gleicher Gespräche Ich wische sie weg ”
22
Kurze Weißheit
“Drei Stunden zärtlich schweigend fallende Flocken Die Zeit schmilzt wie Schnee”
23
Ein Rezept
“Man wähle sparsam der herben – nicht blumigen Worte für’s Gedicht”
25
Inflagranti
“Der Finger in ihr ertappt im tiefsten Moment Beim Nase bohren ”
Stadthimmel
“In ihrem Dunstkreis die ausradierten Sterne von Kunstlicht getilgt Nur der Abendstern einsam unter Milliarden leuchtet für die Stadt”
Wechselhaft
“Morgen in Klarheit aufziehende Gedanken Der bewölkte Tag”
Die Rundfahrt
“Gedankenbahnen Ich sitze im falschen Zug Endstation nirgends”
Als Kind
“Familienleben erzählen, lachen, streiten Neigung zum Schweigen”
Ein Akt
“Höhepunkt liegt fern Ich brauche die Tiefpunkte Abflug beim Schreiben”
29
Konstellation
“Am taghellen Blau eine Sichelerscheinung Der hauchzarte Mond Bekommt Gesellschaft zu früher Abendstunde Venus und ihr Freund”
Mar
03
Traumgestalten
“Mond im Schleierkleid das Kind unter der Decke Beide zart und bleich ”
Aspekte
“Kalt ist sein Gesicht der Mond sieht die Schlafenden Er wird ewig sein – sie nicht Sie können ...”
08
Vitaminkomplex
“Meine Ergänzung bestehend aus Komplexen Die Vitamine”
Vorübergehende
“Besonders lange Beine wandern und Blicke hintereinander”
Raus aus dem Bett
“Das Telefon schrillt ein Sonnenstrahl zerschneidet verwühlte Laken”
11
Märzwind
“Ein Windstoß wirbelt trockene Ahornnasen Sie können fliegen Die meisten liegen schon lange flugunfähig Denn es ist Frühling ”
13
Ein Samstagmorgen
“Mami nackt am Herd Retterin der Pfannkuchen nach Kinderrezept”
Broterwerb
“Meine Bezahlung reichlich zum Überleben Wie Wasser und Brot Dankbar soll man sein woanders ist es schlimmer Mundtotargument ”
Hotline
“Wie Sirup klebrig triefend aus dem Telefon Die süsse Stimme”
14
Reich bleibt oben
“Abstieg in Gruppen auf Treppen der Gesellschaft Unten wird es voll”
Frühling
“Sonnenaugenblick erwartungsvolle Freude Er ist noch nicht da Frühjahrsmüdigkeit grau-blau vergeht dieser Tag Er kommt erst morgen”
16
Wie war das mit denen?
“Die Verflossenen flüchtige Erinnerung Sie waren zu schnell ”
17
Vor der Balz
“Vier grün Behelmte kämpferisch müssten sie sein Die Erpel im Teich Sie dümpeln friedlich in Gesellschaft der Enten Doch Kampfzeit ...”
Stadthorizont
“Ende der Straße blendende Pflastersteine Himmel milchig weiß”
Einkaufsbummel
“Leicht deformierte weiße Leute passieren die Schaufensterfront ”
Die des Amtes walten
“Uniformierte eine geballte Ladung Überheblichkeit”
23
Schattendasein
“Die Sonne berührt zuerst nur kahle Wipfel der Boden bleibt kalt Die Bäume warten doch erste Blumen blühen in deren ...”
Der Baum
“Im Gegenlicht schwarz zitternde Schattenlinien Sein Abbild im Teich”
24
Küchenkummer
“Wild gekocht kein Liebesrezept Zuviel Wein”
Ende eines Zyklus
“In diesen Tagen Schokolade und Tränen Ein paar Tropfen Blut”
25
Schattenstraße
“Das Nachmittagslicht verschluckt von Häuserschluchten Gespiegelt in Glas”
Teuer sitzen
“Ein beliebter Ort die Stühle in der Sonne Platzgebühr Konsum”
Dame mit Hund
“Sie hüpfen munter der Mops und ihre Möpse Alle drei sind rund”
One-night stand
“Unter der Venus ein Neumond zum Verlieben Nur für eine Nacht”
31
Die kurze Begegnung
“Schwarz-weiß, blau und rot eine flinke Bewegung der Buntspecht fort flog”
Trugbild
“Ein goldener Bau in glamouröser Sonne In Wirklichkeit grau”
Feststellung
“Die Überlegung von einer zur anderen hängengeblieben”
Käsekauf
“Minuten piep-piep an der Kasse – piep – vertan Drei mal Parmesan”
Apr
02
Cocktailbarphantasie
“Blau - das letzte Glas die Sterne tanzen – sie nicht am Boden liegend”
Sturmnacht
“Wind jagt die Wolken wütend über bleichen Mond Er scheint ungerührt”
Mit dem Wind
“Am stürmischen Strand den Gedanken nachgehen Zerstreut wie der Sand”
Easter
“Sweet milky breakfast good morning innocent lamb – see you on the plate ”
Galloway-Steaks
“Frühstück grünes Gras die Rinderkinder spielen noch bis zum Mittag”
04
Die besondere Zeit
“Die Lust zu spüren das Gefühl nichts zu brauchen Glücklich mit sich selbst Unabhängigkeit ein Teil werd’ ich verlieren Etwas ...”
05
Am Ostseestrand
“Verlockende Gier goldener Bernstein funkelt Nur Bonbonpapier ”
Vollmondtage
“Die Nacht bricht herein die Lust steigt mit dem Vollmond Doch sinkt nicht mit ihm”
Nachtlicht
“Hell allein papyrne Lampe Inselmond”
06
Mutprobe
“Die stolzen Kerle wild entschlossen in der Tat Ostseebad – 4 Grad ”
Gestern noch Sturm
“Flundern tot im Sand platt wie die Gestrandeten liegt heute die See ”
Vermächtnis
“Ich will nicht ruhen niemals unter der Erde Verstreut mich im Meer”
08
Kein Weg zurück
“Die Weggefährtin blieb stecken auf der Strecke und kehrte bald um Ein Wiedersehen kein Drink auf alte Freundschaft Sie ging ...”
09
Der Populist
“Eitel, alt, senil was auch gesagt werden muss Überschätzt dazu ”
Vergangenheit dichtet
“Schweigen für den Ruhm Jahrzehnte starker Worte Die Nazi-Zeit bleibt”
Regenvorhersage
“Himmel, See und Strand braun-grün in grau verschwommenEin Möwenschwarm kreist ”
Horizont im Nebel
“Nahes Kieferngrün Farbe des Küstenstreifens fernes violett”
11
Anders essen
“Ferien an der See das tägliche Fischbrötchen obligatorisch”
Der Kindereisbecher
“Bunte Smarties und eine Überraschung Das Verarschungsei”
Der Wurm ist erfunden
“Umpferpfämtheit sagte sie mit vollem Mund zum Wurm im Apfel”
Ferienkinder
“Sandburgen plündern Muschelbänke ausrauben Freibeuter am Strand”
Kein Stadtvogel
“Klang der Nachtigall ganz anders als in Berlin Singt ihr Insellied”
13
Ferienwetter
“Himmel sternenklar kein Wässerchen trübt die Nacht Der Tag bringt Regen”
Bauernland
“Hase und Igel sagen sich hier Gute Nacht auf Pestizid-Gras”
15
Ferienende
“Letzter Tag am Strand Sonne huscht über den Sand verscheucht von Regen Die See verlassen mit Sand zwischen den ...”
Vom Land zurück
“Die Stadt begrüßt mich laut – enge, hohe Häuser und mein Herz wird weit”
20
Matze
“Die Sonne brannte mit Fladenbrot am Feuer Nächte waren kalt Das Brot ist brüchig wie der Frieden des Landes Flucht ...”
Das Leben geht weiter
“Fladen, Milch und Ei Progrome und Matzendrei Klößchen in Brühe ”
22
Zauber der Nacht
“Im Schein des Teelichts Schatten spielen im Gesicht Dunkle Zärtlichkeit”
Junge Bäume
“Ein Hauch hellen Grüns durch filigrane Zweige Lichtblick der Straße”
Am Haus in der Sonne
“Seitlich rückt er nah berührt kühl meine Schulter Der Mauerschatten”
24
Neumondbild
“Zeichnung auf Azur ein hauchfeiner Federstrich Sichel in Silber Der Linie folgend nur mit der Federspitze Ein Glanzpunkt — sein ...”
28
Vorsommer
“Ein Tag vor dem Mai erster Mauerseglerschrei Die Straße flimmert Mit dem Frühlingswind ein Hochzeitszug zieht vorbei– und welke ...”
30
Nachmittagstee
“Zwischen zwei Schlucken Zeit taktet in Sekunden– gefühlte Stunden Trinken und Warten die Leere der Minuten– nur gefüllt ...”
May
02
Seine letzten Stunden
“Nachts verfing er sich in wehenden Gardinen Dann flog er zum Mond Ich sah ihn wieder beim Frühstück ...”
03
Der Sinn von Krawatten
“Abwärts Richtung Schlitz der Pfeil weist steil nach unten Hinweis oder Witz?”
05
Eingefangen
“Frei, schnell und flüchtig wie kleine, schwarze Schwalben Dunkle Gedanken ”
06
Sehnsucht
“Ein Tag vor Vollmond Besuch einer Verwandten der Melancholie Die Ungeliebte versucht mich einzunehmen Ich schmeisse sie raus ”
11
Stadtregen
“Kleine Luftblasen platzen in Asphaltbächen von Regen gesprengt Ein ruhiges Rinnsal seit die Tropfen verstummen Nur die Straße rauscht”
Kurz vor Vollmond
“Nach einem Glas Wein die Beschleunigung setzt ein Der Mond rückt näher”
12
Schönwettergedanke
“Baden statt dichten schon wieder nichts geschrieben Es war Sonnenschein”
Gefangen
“Die wilden Worte gezähmt durch Melancholie Papierner Tiger”
Gläser Wein
“Aus dünnem Kristall klein und fein – zehn an der Zahl Stilvoll betrinken”
13
Blick danach
“Trunken – Euphorie nach Absturz – Melancholie Nüchtern betrachtet”
Beurteilt
“Bild eines Mannes gesammelt aus Indizien Der Wahre war’s nicht”
Puderzucker
“Am kühlen Morgen die Waffeln aus dem Eisen wie von Schnee bestäubt ”
14
Maimorgen
“Kühler Blütenduft Luft wie leichter Jasmintee Nach der Regennacht ”
17
Ihre Stärke
“Vollkommen weiblich Gegenpol zur Männlichkeit Instanz der Liebe”
19
Jenseits der Brücke
“Blick auf das Wasser Der Schatten einer Schwalbe Ein Sommertagstraum Doch ich muss weiter Asphaltwege – Neonraum Ende, aus der ...”
20
Himmelsbeobachtung
“Auf der Antenne glimmend hängt der Abendstern fällt in den Schornstein”
21
Von Acht bis Neun
“Die Schleierwolken mit wilden Pinselstrichen verwischt grau-rosa Darüber schnellen die schwarzen Silhouetten der Mauersegler Vom Westen kommend nimmt ein tiefes Blau Besitz vom ...”
24
Gegen den Strich
“Der schöne Schein piekst ein Tag nach dem Rasieren Preis der Eitelkeit”
Lauf gegen die Sonne
“Nichts sah ich im Wald nur Licht und Schattenspiele vor lauter Bäumen”
Der neue Mond
“Die schönste Seite in seiner zartesten Form Sichel kaum sichtbar Trugbild der Sonne vom Erdschatten verborgen Der wahre Runde”
Allein in der Küche
“Der rote Spanier Leidenschaft laut Etikett brauch’ ich zum Kochen Ein Glas zum Löschen Tinto – zwo neunundneunzig ein herber ...”
29
Die Bäume schweigen nicht
“Lichtflecken tanzen tausendfach zittern Schatten Der Wald spricht im Wind”
Im Zimmer
“Die Luft ist erfüllt sommerliche Kulisse Düfte und Stimmen In einem Moment scheint alles zu verstummen Nur der Vorhang schwingt”
Carpe diem
“Ich nehme ihn mir nutze die Gelegenheit des schönen Tages”
Im Büro
“Der beim Reisswolf sitzt versklavt zwischen Papieren Freier Mann im Geist”
Fluchen im Mai
“Himmel, Arsch – Hilfe der Wind weht mich vom Fahrrad Es wird kalt – und Zwirn”
Jun
01
Im Hinterhof
“Die Vögel schweigen als es anfing zu klopfen um ihm zu lauschen Tausende Tropfen ein melodisches Rauschen Rhythmus des Regens ”
Einfach schreiben
“Schwerfüßig blasiert kommt manch’ Verb daher stolziert statt schlicht zu laufen”
02
Zwei am Tag
“Brauch’ ich noch einen? Will ich mehr? – reichen nicht zwei? Kaffees! – nicht Männer”
03
Schein der Ordnung
“Verschlossen im Schrank verborgen bis zum Öffnen Die wahre Schlampe ”
Zuviel Zucker
“Warmer Gugelhupf Regen, Tee und Schwanensee Sonntagselegie ”
07
Kochen mit Blues
“Sauce scharf und rot Musik heizt ein – und Flammen nachtblau wie der Blues”
10
Ich esse – sie feiern
“Meine Melonen Fronleichnamprozessionen Rot-weiß aufgereiht”
11
Schlappen
“Kein Strand weit und breit in der Badelatschenzeit Flip-flap durch die Stadt”
Wegen ein paar Wolken
“Die Stimmung senkt sich wie Mauerseglerflüge Der Abend kippt um”
13
Jasminum
“Süßer Duft strömt weit aus dichtem Blütenvorhang schwer und leicht zugleich Eine Blüte fällt bald vergeht das weiße Meer Dann ...”
19
Nestflüchter
“Kindlicher Vogel Tod blickt aus kleinen Augen Sein Sommer wird kurz”
Die Lehre
“Rebellisch regt sich im Gedankengebäude ein Widerspruchsgeist”
20
Zeitvertreib
“Innere Musik nach unhörbarem Rhythmus wippende Zehen ”
Das Wetter nicht
“Nur ein Mückenstich und schwirrende Fliegen sprechen vom Sommer ”
Kaum zu glauben
“Morgen soll er sein Vorabend dunklen Regens Hellster Tag im Jahr”
24
Verlorene Einfall
“Ein Wort fliegt mir zu setzt sich nieder in den Kopf federleicht und schön Wie ein Windhauch bläst ein ...”
Auf dem Weg
“Knopfaugen tief-schwarz Öhrchen steif aufgerichtet Mäuslein – mausetot ”
27
Im Thermalbad
“Gemächlich schwimmen Kröten und Leguane Lebensverlängernd Dazwischen tummelt eine kleine Seejungfrau Aus Spaß im Becken”
Ein Café im Juni
“An Tischen draussen der Wind bedient die Stühle Sie sind leergefegt”
Balkondekoration
“Bier und Geranien die Gartenzwerge feiern Hängen Fahnen raus”
30
Streit und Frieden
“Dunkelviolett der schwere Abendhimmel Blitzdurchzuckt erhellt Schweigende Spannung bis ein Windstoß Pappeln biegt Stille – dann Regen ”
Jul
01
Im Küchendunst
“Ein scharfes Messer Saft rinnt rot von Tomaten Wein durch die Kehle Heiß brodelt der Topf Kondenswasser und Tränen Dieses ...”
05
Das Ritual
“Abend für Abend oben von der Antenne Amselmanngesang Der Vogel hebt ab stumm senkt sich die Dämmerung landet auf dem ...”
Glaubensfreiheit
“Der Schmerz geht vorbei es bleibt Zugehörigkeit für ein Stückchen Haut Niemand beschneidet seine Freiheit und das Recht an Gott ...”
Erkenntnis der Rose
“Die rote Blume am jungfräulichen Morgen aufgeblüht – taufeucht Von Sonne geweckt erwartet sie den Regen Abwechslung tut gut”
12
Nachgedacht
“Nur Feststellungen nach langer Überlegung Keine Erkenntnis”
Falsche Zeiten
“Ein Anruf und der grüne Tee Leicht bitter Das Gespräch und der zweite Tee Verwässert ”
Geschichte
“Ein vergilbter Brief Bilder werden lebendig vergessen geglaubt Tränen brechen aus keine gute alte Zeit die Vergangenheit”
15
Julitage
“Gehüllt in hellgrau der Himmel und das Zimmer am Regenmorgen Ein leises Rauschen unter der Wolkendecke Tropfen und Träume”
18
Die Zwiebel
“Ich schneide – sie beißt mein Messer ist scharf wie sie Saft fließt – ich weine ”
Ansichtssache
“Ich sehe Perlen gefangen im feinen Netz gleich Silberfäden Tropfen im Gespinst die Spinne sieht kein Frühstück Regen statt Fliegen”
Der Ahorn
“Erst wieder im Herbst wenn die Blätter erröten werd’ ich dich preisen Jetzt bist du einer unter vielen unscheinbar schattengrüner ...”
Die Köchin und der Wein
“Ich seh’ sie nur an ihr schlanker Hals – verschlossen So verführerisch Die Flasche bleibt zu bis das Fleisch ...”
21
Die Taube
“Aufgeplustert still sitzt ein Straßentaube erwartet den Tod Ein Passant bückt sich dreht er ihren Hals? – doch nein er ...”
25
Ohne Pointe
“Die Grillen sirren schläfrig gaukelt ein Falter Ich liege im Gras ”
26
Der Strauch
“Einst stand er prächtig in vollem Saft mit Blüten von loderndem Gelb Nun steht er ärmlich doch weiße Wicken ...”
30
Das Ende erfunden
“Der Eintritt unfrei Karusell der Gedanken Wann bleibt es stehen? Hinter den Gläsern erst am Ende der Flasche Schwindel erregend ...”
Der Abschied
“Am Augustmorgen die Mauersegler flogen fort mit den Wolken Am Augustabend der Himmel pastellfarben bläulich still und leer”
Aug
05
Ohne Inspiration
“Platz der Phantasie wegen Störung geschlossen kein Gedanke spielt Kleiner freier Geist dreht mir die Nase und geht woanders spielen”
07
Ich steh’ im Wald
“Schwarzes Gehäuse Schneckenschleim nur eine Spur doch keiner Zeile Die kleine Raupe entpuppt sich nicht als Gedicht Sie ...”
L’ Heure verde
“Zur grünen Stunde graue Alltagsstimmung aufgelöst in Blau Rot gewandet verflossene Sekunde Wein ist der Absinth”
12
Klang der Sehnsucht
“Schließe die Augen lausche dem Meeresrauschen mitten in der Stadt”
13
Mücke, Comic, Blutfleck
“Jäger sind noch wach Moskito, Mond und Sterne schlaflos bleibt die Nacht »Die Angst im Nacken« gegen die Wand ...”
Für immer
“Silbrig in Birken genauso wie vor Jahren spielt das Sonnenlicht Tempera leuchtet tief schwarz fallen Schatten ein Er schließt die ...”
17
Unbeschrieben
“Ein Stift auf dem Tisch Kaffeeduft liegt in der Luft Gedanken schweifen Durch dunkle Zimmer und letzte Winkel der ...”
21
Tropfen auf heißem Stein
“Ein kurzer Schauer verdampft auf heißer Straße Die Stadt glüht weiter Stadtmenschen klagen über Klimaerwärmung und schweißnasse Haut”
Hitzefrei
“Nicht seine Hände streicheln ihren Körper sanft Doch der kühle See”
Gedenkstätte
“Namenlos die schwarzen Steine Schattenland Die Täter in Nacht und Nebel ungenannt”
28
Leicht erheitert halb 3
“Dämmerschein der Bar Licht bricht in klarem Kristall Limetten schimmern Rum und Rock’n’ Roll rhythmisch wippen die Füße Eiswürfel klirren Polierte ...”
Sep
02
Innehalten
“Im schnellen Laufen Töne rauschen neblig grün schwammige Farben Verlangsamter Schritt »bleib’ steh’n« scheint er zu sagen Ein knorriger Baum Alles ...”
Nicht mein Wochenende
“Summend, doch eilig mit aufgehellter Miene zur Tür raus um vier Das Weite suchend zwei Tage Freiheit warten und Freitagabend”
04
Lichtgestalt
“Die Nacht durchgemacht erscheint er blass am Morgen träumerisch doch wach Er geht nicht schlafen halb von Sonne beschienen Mond ...”
Kleine Pause
“Die Fliege im Gras kostbare zehn Minuten Sie sonnt sich und ich”
05
Septemberlamento
“Kastanien frühreif vorherbstliche Dämmerung Sommerdepression Wenngleich noch zu jung auch die Eicheln fallen schon Keiner bemerkt sie ”
16
Anflug und Abweichung
“Zwei gelbe Blätter kreiseln wirbelnd durch den Wind Sonst wirbelt nur Staub und eine Taubenfeder grau wie die Straße ”
20
Brückenperspektive
“Blickwinkel im Licht zitternd glitzernde Linien Wellen golddurchwebt Nach ein paar Schritten die Schatten offenbaren schlammiges Tiefgrün Verschluckte Sonne bleiern schwer fließt ...”
23
Samstags nach 4
“Die letzten Fetzen vergangener Gespräche liegen noch im Raum Es wird ausgefegt alltags ist er immer voll Banalitäten Dann kehrt Ruhe ...”
Oct
01
Autobahn ’gen Osten
“Scheinwerfer blenden Katzenaugen – Tunnelblick Mond gießt Licht wie Milch In schwarzer Landschaft rasender Mittelstreifen Ankunft nachts – die ...”
Sternenhimmel
“Wieviele Nächte und Abende in der Stadt ersehnte ich ihn Erst die Inselnacht eingehüllt in Dunkelheit brachte ihn mir nah”
03
Ohne Brandung
“Platsch, glucks, blub ein leichtes Kräuseln Graue See”
Tagwerk
“Gang zur Muschelbank Wellen und Wölckchen zählen mittags mit Möwen Am Abend zurück Heringsvariationen Badewanne – Bett”
07
Schöne Ferien
“Frühstück noch sonnig wolkenreiche Fahrt zum Strand Regenspaziergang”
09
Erst Regen dann Traufe
“Landwind wellt die See am Horizont tanzt Gischt weißen Möwen gleich Treibsandgespenster wirbeln wild über den Strand Ich will ...”
10
Touristen im Regen
“Flucht in ein Café nur der Humor bleibt trocken wie der Kuchen dort”
Ernüchterung
“Im Überfluss Gold verschwenderische Sonne schamrot versunken Vom Gold nimmt der Mond die Nacht schenkt es den Sternen morgens glänzt ...”
Gott straft sofort
“Kirchgang bei Sonne blasphemische Besucher Der Regen kommt prompt”
18
Verewigt
“Notizen per Hand in's Heftchen mit Pappeinband papierne Träume Tastatur tip-tip und klick – ein Traum liegt offen im Netz ...”
Ahorn im Herbst
“Rot im Morgenlicht seine glühenste Seite vor dem Entblättern Der feurige Schein über der Schattenlinie bald Vergangenheit”
25
Nichts Neues
“Farben – Gedanken Glühen ohne Geistesblitz Der Herbst wiederholt Wie Blätter wirbeln kaum zu fassen – flatterhaft Im Kopf welkes ...”
Herbsttage
“Wenn Regen käme gleich tröpfelnder Ideen im Gedankenfluss Endlich kommt Regen kein Einfall tropft vom Himmel Alles vernebelt”
30
Eine wahre Geschichte
“Die Weisheit begegnete einem jungen Fehler. Er wandte sich an sie: »Kannst du mir etwas raten?« Sie ...”
31
Nie meine Zeit
“Halb sechs bin ich wach die Uhr sagt mir bleib liegen bis viertel sieben Abends dagegen behauptet die ...”
Nov
03
Al dente
“Kochzeit – Weinkonsum sieben Minuten reichen angetrunken – gar”
10
Ende glasklar
“Macht abwaschen dumm? Nein – gibt stets mir zu denken Spülphilosophie Aufgelöst in Schaum Gedanken um den Abwasch Spülmaschinentraum”
Besser als nichts
“Große graue Stadt Wolken kommen und weinen Vive la Tristesse”
11
Herbstrevue
“Halbnackter Ahorn der Wind nahm sein Blätterkleid warf es in den Teich Schmuckes Gewässer die Enten ziehen zick-zack Muster durch ...”
15
Abschiedsball
“Tanz im November goldene Blätterkleider Winter im Anzug Morgens benebelt der Wind macht eine Razzia Herbstfest zu Ende”
25
Novemberlicht
“Im Fensterrahmen verfangen und vergangen fahler Sonnenstrahl Ein rosiger Schein kurz durch das Zimmer gehuscht dann Laternenlicht”
Verstrichen
“Der Stift liegt bereit Zeit gibt mir Gelegenheit zur Untätigkeit”
Existenz
“Fraglos unendlich mathematisch betrachtet Gott ist eine Null”
Dec
01
Weibliche Form
“Macht Nächte schlaflos zeugt Lust – bewegt die Meere Luna – nicht der Mond”
Am Ufer
“Ein Reiher wartet Sonne, Fisch und ich wir ziehen weiter”
04
Sie lässt sich kurz blicken
“Die Morgensonne kaum sichtbarer Feuerball wirft einen Lichtstrahl Flammende Röte ein Bruchteil wird gefangen in hohen Pappeln Doch im Einheitsgrau des aufkommenden ...”
10
Winteransicht
“Schwarze Gerippe unter weißem Leichentuch Bäume kahl im Schnee Ein Totenlicht scheint über der kalten Decke Morgensonne rot”
Sonntag auf der Brücke
“Schnee, Fluss und Möwen schwarz-weiß Bild einer Landschaft Der Farbfleck – ein Mensch”
14
Die Leihgabe
“Auf ihrem Nachttisch erotisches Erwachen gelesen – geliebt Aus jungen Jahren so liegen sie und bleiben sinnliche Seiten Die schönen Bücher geliehen ...”
Stapfen
“Wie die Menschen sind so ihre Spuren im Schnee tief, flach, groß und klein”
20
Kurzer Tag
“Kaum erwacht Augen gerieben schon ist Nacht”
Auf bessere Tage
“Zum Glück bald vorbei Freitag ist Weltuntergang Montag Weihnachten”
2011
Jan
01
1. Januar
“Der dicke Kater müde vor der Schale Milch Am Neujahrsmorgen”
Neujahrsmorgen
“Der Kater wünscht sauren Hering zum Frühstück”
02
Es taut
“Aus Regenrinnen Hinterhofwasserfälle Eiszapfen tropfen”
Kein Frühling
“Lichtgrauer Morgen auf Dächern schmelzender Schnee Verzagtes Zwitschern”
Ein Sonntagmorgen
“Die Mumins im Bett Polina in der Küche Zeit für Geschichten”
Bank im Schnee
“Auf funkelndem Weiß Schattengitter der Bäume Ein Sonnenmoment”
06
Oben und unten
“Unten morastig von oben herab der Baum Er trägt Puderschnee”
Unheimlich normal
“Kind auf dem Sofa die ordentliche Wohnung Der Fernseher läuft ”
Verpasst
“Montag zu müde Dienstag gegessen Mittwoch kommt Besuch Donnerstag Film sehen Freitag unterwegs Samstag betrunken Sonntag muss Montag früh aufsteh’n”
07
Inventur
“Zwangszählen zäh ziehen Zahlen Zeit zerrinnt ”
08
Zeit
“Erst nimmt man sie sich um sie dann zu vertreiben Umgang mit der Zeit”
Liebesgedicht
“An dich denke ich im Traum nahmst du meine Hand Voller Zärtlichkeit”
Dennoch schön
“Lärmend und dreckig doch wölbt sich über der Stadt zartblau der Himmel”
Straßenlicht
“Lichter flackern auf Noch bevor sie leuchteten schien allein der Mond”
Baden
“Dampfend warmes Bad ein Herz auf blindem Spiegel Schnell vergeht der Schaum”
Playmobil
“Theaterdramen auf dem Badewannenrand Der König dankt ab”
10
Harter Lauf
“In Wipfeln Morgensonne glüht Harsch knirscht Schnee”
Leider raucht sein Freund
“Sichelmond abseits steht und glimmt Abendstern”
11
Drinnen verboten
“Verstohlen gierig schnell an der nächsten Ecke Kippe zertreten”
Irgendwo im Osten
“Graue Stadt am Fluss Kuchen, siebzig Cent das Stück Viel mehr weiß ich nicht ”
12
Dann wieder grau
“Erstaunlich rosa In Eiswasser taubenblau spiegelnde Wölkchen”
Im Morgenlicht
“Stelen im Wasser Erscheinung in ockergold Es sind nur Pappeln”
Das Nichts
“Kleines nichts ist nichts und tut nichts Nichts bleibt nichts Nur das große Nichts ist Etwas ”
13
Ehemals Ebeling
“Wie tote Augen Trostlos leer die Schaufenster Einst Licht und Papier”
Erinnerung an ein Briefchen
“Der Laden der Duft von Papier Ein Kärtchen Der Laden wie das Stück Papier ist nicht mehr”
Mit Rad im Regen
“Feuchtkalte Knie in Wimpern Regentropfen Durch Pfützen spritzen”
15
Regen auf Eis
“Weiß–grünlich der Teich im grauen Dunst die Brücke Regenverschleiert”
Verfahren
“Durch Nebel getappt Fettnäpfchen stehen bereit dann auch noch Glatteis”
Ihr Auftritt
“Bühne des Lebens schüchtern im Licht des Tages doch nicht wenn sie singt”
Davon kann ich kein Lied singen
“Ich muss aufsteh’n am Morgen mein Traum ist im Bett geblieben Vor Spiegeln halt ich mich verborgen den ...”
17
Wortbilder
“Weiche Dunkelheit Schatten bilden Vorhänge Im hellen Köpfchen”
Die Anderen schlafen
“Auf Zehenspitzen huscht die einsame Stille unter die Decke”
18
Zeit des Wartens
“Alt beugt sich der Baum über eisgraues Wasser Ein Ast ragt empor ”
Träumen
“Müde im Kissen des Denkens überdrüssig Im Kopf einen Traum”
Mondschein
“In traumloser Nacht aus der Schwärze aufgeschreckt Unwirklicher Schein”
Latte–Art
“Ein Lächeln Kaffee an der Bar Milchschaumherz Milchschaumherz routiniert verziert Ich pfeif’ drauf ”
Kochen mit Musik
“Rühren im Rhythmus Die Fenster sind beschlagen Tanzender im Dunst”
21
Kein Haikuregen
“Kleiner Bleistifttanz fragender Blick nach oben Nichts fällt vom Himmel”
Scheinbar Stillstand
“Zeit scheint zu stehen Im Inneren nichts Neues Draussen tut sich was”
Schauerschnee
“Im Nullkommanichts die Dunkelheit verwandelt Weiß stieben Flocken ”
Tarnfarbe
“Asphaltgrau die Straßenkatze Mausetot”
24
Winterlicht
“Südliches Pastell Kalte Stadt im warmen Licht Sonnenuntergang”
Küchenbordträume
“Ein Rosmarinstrauß Die vergilbte Postkarte Gepinnte Sehnsucht”
Geht wieder vorbei
“Durch trübe Fenster der graue Himmel reflektiert Sonntagsstimmungen ”
An der Bordsteinkante
“Die Silhouette in feucht kalter Finsternis Gefallener Stern”
Zu spät
“Im Traum sah sie Zeit unendlich und verloren Spätes Erwachen”
Nachtschatten
“Bild an der Decke expressionistisch verzerrt Fenster in der Nacht”
26
Verbrecher
“Sie stehlen schamlos verstecken sich überall Diese Zeiträuber”
Kein Ort zu bleiben
“Wildgänse sie zogen weiter Es bleibt kalt”
27
Sie könnte ein Lied davon singen
“Sie sitzt auf dem Sofa die Kissen sind weich Die Sonne scheint es ist ihr gleich Sie ist ...”
28
Wolkig bis heiter
“Aus bleiernem Grau verzagte Aufheiterung Farbspiel mit Sonne”
Die Gabe
“Wer sie hat, leidet die Nutznießer freuen sich Schöne Empathie”
Kultstätte
“Eine Steinsammlung wohl geordnet im Regal Stonehenge der Spießer ”
29
Neumond
“Es scheint er kommt bald wieder neuer Mond Er scheint in meinen Augen einmalig”
31
Ein Weg
“Lass’ uns spazieren wohin ist jetzt nicht wichtig Wir werden sehen”
Hier und jetzt
“Warum nicht sofort morgen ist ein Tag später Wer weiß was dann ist ”
Die Blume
“Sie wartet lange in gefrorener Erde Doch sie wird blühen ”
Müder Tag
“Grauender Morgen halb geöffnete Augen Den ganzen Tag lang”
So oder so
“Der Tag fing grau an nur eine Veränderung Als Dunkelheit kam Grauer Tag unverändert Bis zur Nacht”
Der Arme
“Schläft mit ihr und steht mit ihr auf Die Sorge”
Feb
01
Luxus
“Herrlich Unnützes erblüht durch lange Weile Gedankenfreiheit”
Nicht normal
“Nachtschwarze Nager neben Neubauten nisten Niemand nimmt Notiz”
Böses Ende
“Die Nacht durchgemacht Tausend Sterne gesehen Niedergeschlagen”
02
Die Mächtigen
“Unrecht und Gewalt hier nur ein geräumtes Haus Dort die ganze Stadt”
03
Nichts geht mehr
“Perfektion Selbstzufriedenheit Das Ende”
Februarmorgen
“Bleierner Himmel leblose Gleichmäßigkeit Nur ein Schwarm Krähen”
04
Der gleiche Himmel
“Das Fenster benetzt heute Tropfen aus dem Grau Schöne Abwechslung”
Stundenplan
“So ist das System Lern’ das und das, dann und dann Schubladendenken”
Lehrer sein oder nicht sein
“Sieht das Kind kennt es selbst in sich Lehrt und lernt Von oben Respektlektionen beispiellos”
Verlockungen
“Derer sind viele Schnell fliegt der Schmetterling zur Lieblingsblume”
Im Bett
“Schwer senkt sich die Nacht auf meine Augenlider Nur die Lust bleibt wach ”
05
Durch den Wind
“Bis der Regen Kam wirbelt wild ein Stück Papier Verloren im Wind Sprühend im Gesicht die ...”
Küchenklänge
“Klopfender Regen wie das Messer auf dem Brett Alles ist Musik”
07
Andeutung des Frühlings
“Zeigen sich vage Knospen und Weidenkätzchen Kleine Vorboten”
Vorbotin
“Die junge Fliege auf dem Brückengeländer Der Teich trägt noch Eis”
Kleine Anarchie
“Kein Kind weit und breit Nicht ein Auto zu sehen Ich geh’ über Rot”
Neuer Mond
“Hauchfein gezeichnet kaum sichtbar auf lichtem Blau Neumondabendbild”
Er bleibt zu Hause
“Bequem liegt der Mond schön beleuchtet ist sein Hof Abendstern geht aus”
Eine Antwort
“Nicht einfach der Sinn des Lebens Zu komplex Die Antwort das Leben an sich macht Sinn”
Bratenduft
“Fenster zu der Koch brät Zwiebeln Nicht bei uns”
08
Unvollkommen
“Wie der Mond auf dem Rücken liegt Sich halb fühlt”
Der Mond scheint
“Hell scheint er Die Schattenseite kennt niemand”
09
Er fällt drauf rein
“Schnatterndes Lachen umgarnt mit Seitenblicken Gans verführerisch ”
Das böse Mädchen
“Treibt es bunt Rasiert die Katze Macht ihr Ding ”
10
Raureif
“Weißer Morgentau Nachts ging er über Wiesen Eishauch des Winters”
Betrachtungen von hinten
“Jeder schaut ihm nach erstaunlich die Bewegung Schöner Wackelpo Ein Hintern der nicht tanzen kann Soll sitzen”
Der Ladendieb
“Kommt schlendernd herein fingert überall herum Stiehlt kostbare Zeit”
Verplant
“Heute wird geplant morgen ist aller Anfang Ruhelose Nacht Den Tag des Anfangs in Sicherheit verschlafen niemals zu scheitern”
Gedächtnis
“Das Vorher ist dem Hinterher entfallen”
Gruß aus dem Himmel
“Es war schön Fahrrad zu fahren ohne Licht”
11
Atmosphäre
“Schleierhafter Dunst der Teich liegt geheimnisvoll Regenverhangen ”
Versunken
“Weicher Lauf mit Regenmusik Im Rhythmus”
Vor der Ankunft
“Nervöses Warten singt und horcht an ihrem Bauch Werdender Vater ”
12
Stadtbild mit Sonne
“Asphalt aschgrau zwischen den Häuserblöcken Klarblau der Himmel”
Draussen sitzen
“Warme Minuten von innen und von vorne Kaffee mit Sonne”
13
Tag der Geschichten
“Von Trollen geweckt mit Räubern in der Küche Heute ist Sonntag”
Typisch Sonntag
“Regentrüb und kalt Frei haben heißt nicht frei sein Der Hohn des Sonntags”
14
Sie war ihm teuer
“Ein schwarzer Vorhang ihre Haare über ihm Augen wie Lichter Während sie so lag summte sie leise ein Lied Und ...”
15
Himmel auf Erden
“Himmlische Freude ein religiöser Irrtum Dort wie hier eiskalt”
16
Gerüchteküche
“Gerührt und gekocht eine Prise Gift dazu Das heiße Gerücht”
Klein und weiß
“Eisig umklammert in des Winters fester Hand Ein Schneeglöckchenstrauß ”
18
Essentials
“Quick and short haiku and a drink sip of truth Sit around write a haiku blossom rise Dark haiku you might see ...”
Drinnen und draussen
“Messerscharf schneidend der Wind und die Gedanken Drinnen träge warm”
Gegen Kälte
“Trüber kalter Tag die Kinder rennen sich warm Ein Lächeln erhellt”
Lustgarten
“Nach einem Regen Wind streicht sanft über Wiesen Die Knospe erblüht ”
Zuviel des Guten
“Mann, schön, groß und stark spricht nur von seinen Aktien Er verdient Prügel”
19
Sie mag nur einen
“Die beiden Kerle Berserker und einfühlsam in einer Person”
20
Halbschlaf
“Im Arm des Traumes verhaltenes Erwachen Spatzengespräche”
Vergänglich
“Liegt auf dem Boden rote Rose entblättert Ihr Duft in der Luft”
Hilft gegen alles
“Ohne sie geht gar nichts die Essenzen des Lebens Knoblauch und Kaffee”
21
Politisch
“Ich bin bei Facebook sitz’ im Warmen, trinke Tee Andere geh’n raus”
Die Sonne schmerzt
“Schwarm schwarzer Krähen kreisend im strahlendem Blau Ich liege im Bett”
Trügerisch
“Die Sonne verlockt doch folgt man ihr in’s Blaue Beißende Kälte”
Schattenstadt
“Auf Dächern Sonne in tiefen Häuserschluchten Nur kalte Schatten”
Schöner Himmel
“Verblasst zu Zartheit zuvor azurne Sehnsucht Ferner Silberstern”
22
Verwandlung
“Morgens ist sie grau Im Zauber des Abendlichts Goldene Hauswand ”
23
Aus der Traum
“Schrill klingt der Wecker in verträumter Dämmerung Der Morgen bricht ein”
Falsch verstanden
“Haiku, sagt jemand wütend wendet sich das Tier Beleidigter Stier”
Von innen
“Hartnäckig pocht es doch niemand öffnet die Tür Der Schmerz sitzt schon drin”
26
Spiegelung
“Eine Reflektion von der anderen Seite Erhellter Moment”
Das Biest
“Zielstrebig Näschen erhoben Zickenschritt”
Sonne im Fenster
“Lichtbrechung die Scheibe sagt klar Schlecht geputzt”
Von Übel
“Die Viren wüten treiben ihr boshaftes Spiel Das Messer im Kopf”
Vertrauenssache
“Arzt gibt Tabletten den Beipack les’ ich später Speiende Hölle”
Krank
“An’s Bett gefesselt der Körper heiß und stöhnend Leider nicht aus Lust”
27
Mondbesuch
“Der Weg des Mondes hält inne und schaut mich an Lange bleibt er nicht”
Zerstoben
“Die Träume nach dem Erwachen Sternenstaub”
Aufgestanden
“Auf leisen Sohlen dieser rosige Morgen Weg der Besserung”
Nest bauen
“Rupfen und zupfen Ein paar eifrige Spatzen Nistmaterialien”
28
Der Gorilla
“Die Kinder rennen Ein Affe auf dem Spielplatz Papa spielt doch nur”
Mar
02
Frühlingserwachen
“Der Nebel hebt sich Klangvolle Vogelstimmen Erdig riecht die Luft”
Zwischen den Bäumen
“Die Baumstämme schwarz im Gegenlicht der Sonne Schimmer von Wärme”
Märzmorgen
“Auf brüchigem Eis Schatten von zartem Geäst Ein Hauch des Frühlings”
Glück allein
“Geteilte Freude daneben nichts anderes Welten dazwischen”
Pfründe der Bildung
“Auf hohen Stühlen die Bücklinge zu Füßen Gehabe der Macht”
Nicht sein Plan
“Pläne geschmiedet die Zukunft bunt ausgemalt Gott lachte herzlich”
Die dunkle Seite
“Nächte gefangen finstere Traumgestalten Erlösung am Tag ”
Märzernte
“Auf der Fensterbank erste prächtige Ernte Die Sommersprossen”
Ledercouch
“Ihre kühle Haut weich ist sie und wird durchwärmt Wenn man sich drauflegt”
Haiku schreiben
“Wie angeflogen manchmal nur ein Wort Das andere sucht Die Worte spielen den Gedanken entsprungen Der Stift hält sie fest ...”
Daran könnte man glauben
“Menschliche Güte Die Boshaftigkeit Gottes Mächtige Zweifel”
03
Nichts ist einfach
“Loch in der Socke der Knopf an dünnem Faden Weder Zeit noch Geld”
04
Raureifwiesen
“Auf fahlem Eisglanz Sonnenstreifen milchig weiß Märzmorgennebel”
05
Die Schönheit
“Ein kleiner Sprössling Wie eine Rose erblüht die junge Mutter ”
06
Frühjahrsputz
“Weggefegt in Windeseile Wolke grau Blankgeputzt noch feucht vom Wischen Himmel blau”
Auch ohne Mahlzeit
“Auf Arbeit die Mahlzeitmenschen Mittagsgruß”
Mondsichel
“Nur ein Teil von ihm zeigt seine zarte Seite Unvollkommen schön”
07
Wald im Märzlicht
“Sein Erscheinungsbild in braunem Wintergewand Von innen leuchtend”
Wilde Schweine
“Die schöne Wiese Horden kamen über sie Am Boden zerstört”
09
Lebenskünstler
“Dame auf Parkbank graue Gesellen lauern Pfiffige Krähen”
Frühlingserwartung
“Ihr Kleid ist bestellt die nackte Buche wartet Der Specht klopft weiter ”
Blickwinkel
“Scheint öde zu sein mein Ort der Inspiration Die Sicht der Dinge ”
Dürstender Garten
“Die Knospen stehen in Erwartung des Regens Nur ein Schauer kommt”
Frühlingsabend
“Regenduft wie Nebeltropfen Feuchte Haut”
Stadtrevier
“Amselmann Antennengesang Abendklang”
Mobiltelefonton
“Ein bekannter Klang nur nicht vom gewohnten Ort Big Ben in der Hose”
10
Freier im Teich
“Orangefüßiger Grünbehelmt im schmucken Kleid Entenaufwartung”
12
Täubchen
“Sie bleibt was sie ist auch wenn sie hübsch ist und gurrt Nichts Besonderes”
Ultraschall
“Das Raumschiff dringt ein Im dunklen Universum ein Ei vor dem Sprung”
Frühlingsillusion
“Mit leisem Frösteln ein Kaffee in der Sonne Mein Schatten ist blass ”
Stadtansicht
“Ganz unten Asphalt und Tauben einheitsgrau”
Atomlobbyisten & Co.
“In ihren Villen aus sicherer Entfernung scheißen auf die Welt”
14
Märzregen
“Noch hauchdünnes Eis darüber steigt der Nebel Regenschleierweiß”
Blick auf das Wasser
“Die Zeit bleibt stehen in hypnotischen Kreisen Regenmelodie”
Gleich
“Zwischen Augenblick und der halben Ewigkeit Dehnbarer Begriff”
15
Wahrnehmung
“Nur Vogelstimmen und der Klang meiner Schritte Es fehlt die Tiefe”
Ihre Zukunft
“Sie lenkt das Auto Radiokatastrophen Vor ihr die Zukunft Sie trällert und macht neue Kreationen Im Radio ihr Song”
16
Ihm fehlt etwas
“Sieht unglücklich aus irgendwie angeschlagen Der Mond ist verbeult”
Japan – zynisch
“In Zukunft ein strahlendes Land Kein Sushi”
Entfaltet
“Miniaturen gefaltet aus zartem Grün Knospen entsprungen”
Entzaubert
“Eiskleid geschmolzen darunter schlammiges Braun Der Teich ist entblößt”
Morgenübung
“Rhythmische Schritte Eine Übung am Gerüst Das Morgengedicht”
Wer wenig braucht
“Breit auf dem Sofa Glück ist billig zu haben Eine Flasche Bier”
17
Klingender Hof
“Fernes Amsellied Dachrinnenwassermusik Verhallt im Regen ”
Regenkleid
“Glitzernd behangen Tausend Tropfen Perlen gleich Das kahle Bäumchen”
Das wäre schön
“Rauschende Ruhe wie der Wind durch Bambus streicht Mein kleiner Garten ”
18
Gedankengang
“Wörtertieftauchen Leuchtraketengedanken Tintenfischschwärze”
Niederschreiben
“Duden befragen Gedankengänge graben Scheitern ertragen”
21
Scilla und Windröschen
“Die ersten Blüher kleines Blau und kleines Gelb schüchtern noch versteckt”
Die Weide
“Trauerzeit vorbei sie lässt sich trotzdem hängen Weidlich gold und grün ”
Schmaler Grad
“Gefühlte Nähe Gewissheit der Entfernung Nur ein paar Worte”
Pfandflaschen
“Vor Augen geführt in einer langen Reihe Keine Abstinenz”
Ausgesaugt
“Katzenäugige vampirzahnlächelnd Ihr Opfer glücklich”
22
Frühlingsgefühl
“Leichte Luft umflirrt ein Schmetterlingsflügelschlag Der Kopf schwer wie Blei”
23
Befreiung
“Kurz vor dem Ausbruch noch sind sie eingeschlossen Blüten in Knospen”
Frühlingsmär
“Wiese voll Glocken Aus Bäumen wachsen Katzen und Pollenbiester”
25
Aufwachen
“Ein früher Seufzer Himmel gähnender Leere Morgenstimmung blau”
Klingelfrei
“Ohne Telefon abgekabelt von der Welt Die Zeit allein mein”
Wie ein Wunder
“Nach scheintoter Zeit der knorrig alte Ast bringt Blüten hervor”
Near the moon
“The full moon dropped by he was a sight for sore eyes But I overslept”
26
Eingedämmt
“Der Gedankenfluss tosend wirbelnder Strom Ideenstaudamm”
Koordinatensystem
“Liebe galaktisch Das kleine Universum Funkelnd neuer Stern Kleiner Stern wird groß Im engen Universum Megaexplosion”
27
Kurz und gut
“Rasend nach dem Start rotglühend in das Schwarze Steile Rakete”
Zeilen die nichts mit mir zu tun haben
“Liebeserklärung: Ich denke an dich du Dahergelaufener Nichtsnutz, Halunke Ich weiss wenn du lachst heute bei der Anderen Morgen über mich ...”
Am Sonntagmorgen
“Stillschweigend zu zweit die Stunde des Koffeins Geistesabwesend”
Arbeit macht Spaß
“Der Mann am Rechner: “Alles blöd, Fickenscheiße” Monitorflimmern”
29
Frühlicht
“Kühles Morgenlicht baumstammschattengebrochen Gelber Busch flammt auf”
Das hätte er sich nie zugetraut
“Gut ausgeschlafen früher Wurm fängt einen Fisch Überaus erstaunt”
30
Vor dem Nichts
“Schwindelnd vor Augen die roten Zahlen tanzen Minusexistenz”
Apr
01
Denkansatz
“Denken im Dreisatz Ansicht, Einsicht und Durchblick gewürzt mit Humor”
Reingefallen
“Sieht gut aus die alte Schrippe lacht trocken”
Profi
“Sicher erledigt Dienstleistungen einer Art mördermäßig gut”
Alpha-Männchen
“Augen geöffnet Gehabe bringt zutage Das kleine Arschloch”
Ruhe im Park
“Luftblasen im Teich Der Rasentrimmer samt Mann Plötzlich verschwunden”
02
Kleine Reise
“Zitronen im Glas in kalten langen Zügen Abfahrt in’s Blaue”
8 ½ Minuten
“Kochnebeldunstig die Gedanken verschwommen Fertig die Nudeln”
03
Ungebetene Gäste
“Die Lust kommt herein Ein Zweifel geht durch’s Zimmer Nur das Zögern bleibt”
Dummdackeldumm
“Dackeldiedackel dackeldiedackeldiedumm Damendackeltum”
04
Frühe Zier
“Ein rosa Gewölk g’en Himmel regenschwer grau Der Kirschbaum trägt es”
Der Tote
“Begegnung bei Nacht aus dem Dunkel lebendig Der Abschied fiel schwer”
05
Fukushima
“Die Zeit der Kirsche japanischer Blütentraum In aller Winde”
Spiele des Lichts
“Flimmernde Wellen am Ufer Reflektionen Wasserlichtschatten”
Bodendecker
“Leuchtender Teppich wie aus Blättern gewoben Tausendfaches Grün”
06
Schön flach
“Klar bis auf den Grund doch viel ist nicht zu sehen Im seichten Wasser”
08
Lächeln erwidert
“Sein breites Grinsen bis über beide Ohren Frech, dreist und dreckig”
Sakura No Hana
“Ihr blasses Gesicht erblüht zu rosa Schönheit Kirschblütenanmut”
Sanfter Morgen
“Schlaf bis 8 Baumwipfel winken Wind erwacht”
Ausbeute
“Dem Kopf entfliehen abschweifende Gedanken Jagen und Sammeln”
Das innere Ich
“Fernab von allem irgendwo im Nirgendwo Neben mir stehend”
Halbwegs
“Vager Mond erscheint umnebelt sichelig ”
Anflug von Frühling
“Sachte weht der Wind einer der ersten Morgen unbeschwert und mild”
Kopfzerbrechen
“Die Gedanken in Windungen des Gehirns Den Kopf zerbrochen”
Flugzeugspuren
“Himmel zerschnitten mit kreideweißen Strichen Vögel aus Metall”
Windig
“Heulend um Häuser rauschende Winde wirbeln Haare zu Berge”
09
Wahnsinnsweib
“Wadenschwung folgend verjüngt in ultraspitzen Absätzen verschärft”
Espressobar
“Klingelnd geht die Tür draussen Lärm und schlechte Luft Innen Kaffeeduft ”
Espresso und Buch
“Wie ein Stück Zucker versunken im Kaffee Zwischen den Zeilen”
11
Rappel mit der Kiste
“Innen nach unten geheimnisvolle Faltung Verdrehter Karton”
13
Der Tag war lang
“Entspannung gesucht Bier, Aspirin, Onanie Die Nacht kann kommen ”
Unberechenbar
“Die kapriziösen alürenhaften Launen Tage im April”
Nur der Kater bleibt zuhause
“Ihr kriegt mich doch nicht Wettersau und Schweinehund Ich jogge trotzdem”
Ich glaub’ nicht an Schicksal
“Spiele des Zufalls Die Gestalt einer Wolke Unvorhersehbar”
15
Entwurzelt
“Blütenbleich Blicklose Fremde Fernöstlich ”
Hinter der Glastür
“Zierliche Gestalt leicht staksig über Asphalt Augen folgen ihr”
Umdrehung
“Ich lauf’ nicht so rund wie meine Waschmaschine Im Schleuderprogramm”
Aufgerissen
“Verschlossen Erinnerungen In Kartons Geöffnet Bilder entspringen und Tränen”
Ursprung
“Durch tiefes Graben ohne zu wissen wonach Wurzeln gefunden”
Er kommt gut
“Der Espresso kommt samtig, sämig, dick und braun aus der Maschine ”
18
Blüten der Weisheit
“Sie sahen ihn nicht doch er sieht die Liebenden Der Magnolienbaum Ach, deren Liebe die Magnolien hingegen waren vollkommen”
19
Frühlingsgefühle
“Magnolien blühen ebenso die Fantasie Unter den Bäumen”
Je älter desto schneller
“Stunde um Stunde sitzt im Nacken und läuft davon Erwachsenenzeit ”
Nacht des Mondes
“Etwas weckte mich im dunklen Fenster spiegelnd Ein Orangenmond”
21
Eingeschenkt
“Er schmeckte ihm nicht Obwohl es reiner Wein war den sie ihm eingoss”
Blüten im Wind
“Blütenmeer wie Schaum zerfallen Rosa Schnee”
22
Seine beste Zeit
“König auf Kredit verprasst für die Königin des Hurenhauses”
Er sucht noch
“Rufe der Sehnsucht lockende Klagelieder Nachtigall im Busch”
Hochzeit
“Tröten im Himmel nicht von Engeln – Wildgänse Ein Paar für’s Leben ”
Romanze
“Weißer Baldachin Blütentraum vom Pflaumenbaum Schon längst vergangen”
Die nächste Zeit
“Als sei erst Gestern zehn Jahre wie drei Tage Morgen scheint ewig”
Stadtansichten
“Kameraaugen Touristenperspektiven Die toten Winkel”
Ihn wollen sie nicht sehen
“Menschen im Café irrer Blick des Trunkenen der vorüber wankt”
In der hellsten Stunde
“Schnurstracks eilt der Wind durch grelle gerade Straße Heiß zur Mittagszeit”
24
Abgefahren
“Verpasst in der Nacht vorausgeeilt in Träumen Im Zug des Morgens”
Zugfahrt
“Vorbeigeflogen Kiefern, Birken, Kühe, Pferd Kleine Bahnstation”
Ansagen länger als der Bahnhof
“Brandenburgpampa Ausstieg in Fahrtrichtung rechts Möglicher Fehltritt”
Bartelmanns Stuhl
“Das große Rauschen ein leichter Vinylgeruch Strandkorbnickerchen”
25
Weit genug weg
“Sternenreich traumlos nach dem Schlaf in dieser Nacht Die Aussicht ist klar”
Ferien
“Nach dem Aufstehen nur das Meer erwartet mich Freudig und schäumend”
Die See
“Weiter Horizont wirbelnde Wellenspiele Gleichnis der Freiheit”
Mein Tiefgang
“Die Bläue der See Stimmung wie eine Brise Leicht und ungetrübt”
27
Strandwanderer
“Langsam Wandernde die schönen langen Schatten entlang des Strandes”
Sturzflug
“Möwen beäugen die Bewegung der Wellen Eine stößt hinab”
Krähengruß
“Die Krähe spaziert grüßt nickend dankbar die See Sie gibt ihr Muscheln”
Strandbuddelei
“Touristen am Strand eifrig ein Loch geschaufelt Sieht aus wie ein Grab”
Der Strandläufer
“Feine Spur im Sand im silbrigen Strandhafer Dem Blick entzogen”
28
Hochseekutter
“Sein Innenleben die Spuren der Abnutzung Alt und verlässlich Jahre erfahren Männer sah er und die See Stürme des Lebens Verweht ...”
29
Wissower Klinken
“Karibisches Grün die Ostsee mischt die Farbe Schwemmt Klippenkreide ”
Möwenschwarm
“Fischbrötchen im Null Komma Nichts Möwen da Kamera ohne Komma Nichts Möwen weg”
Kubb
“Drei auf einen Schlag als Letzter fällt der König Des Spieles würdig”
30
Im Fangnetz
“Achtmeterwellen Zeese hart an Steuerbord Fische verrecken Silbriges Zappeln Tonnenweise rein mit Salz in den Kutterbauch Bewegung flaut ab der Abend wird ...”
Sandklaffmuscheln
“Reiche Muschelbank sie zahlt in Naturalien Bleibt zerknirscht zurück”
May
01
Der leere Strand
“Schräg gegen den Wind dem Lauf der Ebbe folgend Schatten der Möwen ”
Strandkorbspezialität
“Drinnen gebraten draussen Eisbein auf Sand Sonnengrill mit Wind ”
Am Kieselstrand
“Henry Moore verlor einen Stein den ich fand”
Vorurteil
“Dachte ich mag’s nicht doch auch ein Schwein kann gut sein In dicker Kruste”
02
Wanderlust
“Wanderung mit Kind mit Kälberstrick und Stöckchen Am Ende gibt’s ein Eis”
Scharfer Wind
“Blick auf die See mit Rückenwind zum Bodden Dort liegt ruhig ein Boot”
03
Die Wurzeln
“Ständiges Stolpern nun kenne ich die Wurzeln Vor mir liegt der Weg”
Wolkenspiegel
“Der Himmel sieht sich oberflächlich betrachtet Im Spiegel der See”
04
Sonnentag
“Gemächlich ziehen Passanten über den Strand Wattebauschwolken”
Wie Zwergmöwen schlafen
“In zierlicher Art umspült von klaren Prielen auf einem Beinchen”
Die kleine Köchin
“Die Käfer gegart unter ständigem Rühren Gemeine Suppe Der Braten derweil bräunt langsam im Umluftherd Auch Strandkorb genannt”
06
Letzter Tag am Meer
“Wind Kräuselt die See wie ein heiteres Lächeln Flüchtig zum Abschied ”
10
Hinterland
“Brücke nach Stralsund wie ein holländisches Bild See, Schiffchen, Kirchturm”
Weit weg
“Von der See kommend hinter Fenstern verschlossen Salzige Tropfen ”
Horizont
“Zurück in der Stadt es bleibt ein Stück vom Himmel Wie ein Souvenir ”
Ich finde sie nicht mehr
“Überall wuchsen an vermuteten Orten Gedichte der Stadt”
12
Gegen die Sprenger
“Rasen im Regen durch sporadische Schauer Zick–zack–lauf und Sprint”
Reiter im Wald
“Leuchtend am Waldsaum des Braunen rote Bänder Gezügelten Schritts ”
Hübscher Platz am Waldrand
“ Unkomfortabel auf der Ameisenstraße niederzuliegen”
Der kleine Unterschied
“Weder Ort noch Zeit unter diesen Umständen erscheinen wichtig Weder Zeit noch Ort unter diesen Umständen erscheinen richtig”
Tropfen auf Stein
“Ein kurzer Regen nichts davon bleibt — Trockenheit und der Gulli stinkt”
Mairegen
“Stadtregen plitsch–platsch Blasenbild nass, nass, nass”
14
Frustkauf
“Sohle, drei Riemchen zweihundertfünfzig Euro Ich kauf’ mir ein Eis ”
16
Rhododendron
“Meterhoch dunkel grün – halbschattig violett Blüten ohne Duft”
17
Es war einmal Blauregen
“Sie hängen herab in Altedamenlila Glyzine verblasst”
Morbide schön
“Blütendolde weiß Moderduft und Algengrün Seerosenblätter ”
19
Zeugen mit Phantasie
“Nicht in die Kiste auf die Kiste gestiegen Wackeliger Akt”
Alles zu seiner Zeit
“Sie lud ihn zum Tee durch’s Zimmer strich Sommerwind und er wurde kalt Das nächste Treffen wieder weht ein ...”
Nur wegdenken hilft
“An Windschutzscheiben die klebengebliebenen Gedankenfliegen”
Ihr Kleid
“Spannende Stelle wo der Knopf immer aufspringt Es lässt tief blicken”
Arglos in der Sonne
“Hinterrücks und kalt vom Dach herabfallende Schatten im Nacken”
Expectation
“A phone call the red nailed women expected Her red nails by the way weren’t effected She wiggled with her toes”
21
Die Blüte
“Sie bietet alles ihre rosa Üppigkeit Glückliche Bienen”
Der Betrüger
“Hundert mal im Kopf betrogen, doch die Treue reiner Selbstbetrug”
Stadtdessen
“In praller Sonne zwischen Parkhauseinfahrten Was mache ich hier?”
Am Straßenrand
“Straßengeräusche der vorübergehende Tag Die Monotonie ”
Stadtgrün
“Sie lebt gerne dort zwischen Beton und Asphalt Das Mauerblümchen”
Spielend erobert
“Auf grauen Mauern zwischen den Häuserschluchten springend und fahrend Kinder der Straße es ist ihre eigene schöne, rauhe Stadt ”
22
Eckkneipe
“Am Sonntagmorgen Männer, die sich betrinken Seit Samstagabend”
Am blauen Himmel
“Ein Schleierwölckchen Mauersegler kreisen tief Regen wird kommen”
Abbild
“Ein schwarzer Pudel betrachtet sehr aufmerksam einen Schattenhund”
24
Maimorgen sommerlich
“Vor Augen flimmern zitternd flirren Insekten Morgenlichstrahlen”
Oben die Nachahmung
“Träger Hubschrauber über dem Tiergartenteich Libellenkunstflug”
26
Die Rosenblüte
“Gott, sie ist wirklich ganz im Gegensatz zu dir Anbetungswürdig”
Verliebtheit
“Ein Gefühl entschlüpft verwirrend und verirrend Kommt enttäuscht zurück ”
Ein Tag
“Anfang des Tages die Zeit erscheint mir ewig Am Ende zu kurz ”
Aquafit für Damen
“Die alten Schlangen werfen im Wasserbecken Giftige Blicke ”
Gewitterstimmung
“Die Straße erscheint reglos, staubig, doch den Baum duchfährt ein Schütteln ”
Stimmungswechsel
“Schade, du kommst nicht meinen Nacken zu küssen Dann bleib mir vom Hals”
Entschärft
“Wild gewordene Gedanken wie Munition In den Wind schiessen ”
28
Morgengrauen
“Die dunklen Flecken Scherben, klebrig rote Spur Exzesse der Nacht”
29
In Gedanken
“Nicht im Hier und Jetzt den ganzen Tag woanders Dort war’s noch schlechter”
Heute morgen
“Das Bett die Erde die Gesetze der Schwerkraft Und ich bin der Stein”
Sonntag auf dem Dach
“Spatzengequatsche Dachrinnentaubenpaarung Mauerseglerruf”
Unmerkliche Veränderung
“Der kleine Moment ein Schmetterlingsflügelschlag In anderem Licht ”
Twitter
“Flatterhaft Gedankenfetzen um die Welt”
31
Morgenschauer
“In Strahlenstreifen sprühende Rasensprenger Prickeln auf der Haut”
Lindenleim
“Der Linden süße Honigtautropfen kleben Auf den Gehwegen”
Wetterfühlig
“Schwüle schwere Last aufgelöst in Donnergrollen Tropfen auf den Stein ”
Durchzug
“Fenster weit offen die Birken unschuldig grün und Luft zum Atmen ”
Jun
02
Sichtweisen
“Dreckiger Tümpel sagt der Sechzehnjährige Die Rosen nicken Tiefgründiges Grün meint die Alte versunken Dem Teich ist es gleich”
Bin ich im Wald?
“Vorauseilende chemische Duftessenzen laufen vorüber”
Siesta
“Seerosen ruhen träge in ihren Betten aus grünen Blättern”
Vor einem Jahr
“Kalter Junigruß Kein Lächeln, erstes Gedicht Ein Hochzeitsanzug”
03
Das alte Karussell
“Leise schwingt der Sitz Wind in rostigen Ketten Seltsame Stille”
04
Stadtreflektion
“An Häuserfronten Sonne knallt auf den Asphalt Gedankenstillstand”
Allianz
“Luxusausstattung dickes Auto, alter Sack Mädchen ergeben”
Kleine Andeutung
“Zwischen zwei Blicken im Schein normaler Handlung Anflug von Lächeln”
Sekundentakt
“Schwerer Kopf gestützt der stumpfe Bleistift klopfend Denkbar schlechte Zeit”
06
Keine Ahnung
“Internetproblem Er redet mit dem Rechner Ich sehe den Mond”
Unwetter
“Dunkle Wolkenwand Ein Blitz durchzuckt den Himmel und der Rechner spinnt”
Heiße Nacht
“Regenschwanger feucht Tropische Anmutungen Liebende schwitzen”
Unerwartet
“Im kühlen Zimmer ein etwas anderer Tag Warmer Regen fällt”
Zugezogen
“Umhängetasche Scheißberlinmittebrille Nicht aus dieser Stadt”
07
Durch die Stadt
“Staub, grau, heiß Ruhelosigkeit Die Straße Sonne knallt Windstöße wirbeln Wolkenwand Stolperstein matter Messingglanz Regen fällt”
Jasmin
“Im Wasserspiegel umrahmt von weißen Blüten Mondbleiche Sonne”
Blütenmeer
“Ihr sinnlicher Duft beschwert von Regentropfen Jasminblütenrausch”
08
Aufgeblüht
“Sie sitzen aufrecht in ihren grünen Betten Seerosen hellwach ”
09
Das Nest
“Blesshuhnmann in Hast ein Ast gefasst im Schnabel baut auf Seerosen”
10
So oder so gefressen werden
“Schwalbenflatterflug Wasserkringelmückchentanz Über grünem Teich In Spinnennetzen die Klebengebliebenen Nicht mehr Tanzende”
Null–Phantasie
“Tür der Phantasie nur einen Spalt geöffnet Die Null schlägt sie zu Dabei ist die Null für die, die ...”
Filmvorstellung
“Direkt aus dem Kopf die Träume projizieren Gedankenkino”
Dahinter
“Augen, die lächeln denen möchte ich folgen und hineinschauen”
13
Erwachen
“Kühler Morgenwind streicht über ihren Körper Noch halb in Träumen Sie liegt auf dem Bett die Arme ausgebreitet Erwachende Lust”
Mondbetrachtung
“Am Himmel steht er hat einen blassen Schimmer Nimmt sich nicht für voll ”
Stadtteil im Sommer
“Kühle senkt sich auf die wilden Gerüche der Straße bei Nacht”
Grenzstadt
“Peitschenlampe knallt kalte Lichter auf Asphalt Stacheldrahtzäune ”
14
Telefongesellschaft
“Jeder geht und spricht alleine, doch verbunden Schweigen im Funkloch ”
Funkwellen
“Wären sie sichtbar die Luft voll mit Worten Kaum noch zu atmen”
16
Ballungsgebiet
“In Windeseile Vertreibung von Balkonien Die Wolkenfront kommt”
Hinter dem Berg
“Der Berg – ein Vulkan dahintergehaltene Gefühlsausbrüche ”
Kleine Flucht
“Tabakbar in dunkler Kühle Nat King Cole”
Der heiße Tag
“Ein kühler Moment in der Hitze des Tages Dahingeschmolzen”
Der Traum
“Auf weißem Laken ein erotischer Körper Dunkle Sinnlichkeit ”
Flitzpieper
“Weißes Bäuchlein blitzt hell, die Stimme der Schwalbe schillernd blauer Flug ”
Abfahrt verpasst
“Von Hundertachtzig einen Gang runter schalten Nach Gleichmut steuern”
19
Aus allen Wolken
“Am Himmel wandern Wolkenfetzen – Gedanken ziellos und zerstreut”
20
Wie es scheint
“Die blau Schillernden als schwarze Silhouette über den Bäumen Da oben Mücken deretwegen die Schwalben die Wolken jagen”
Weiße Nacht
“In Lichtern der Stadt die hellste Nacht der Nächte untergegangen ”
21
Am stillen Teich
“Hebe ich den Blick – nichts, nur Wasserkreise sagen: da war was”
Anziehung
“Seine Begegnung auf dem Weg des Planeten war so erhellend Verführt zu folgen doch hielt ihn die Umlaufbahn fern von ...”
Liebling
“Mein Allerliebster Liebling, der du bist und bleibst Jedenfalls heute”
Paradiesisch
“Biss in süßes Fleisch Tropfen rinnen durch die Hand Pfirsichhaut zart weich”
Mehr als man denkt
“Das Stubenküken ruht reglos in Rosmarin Idyllisches Mahl”
Unbeschreiblich inspirierend
“Ein Haus in Irland fernab an rauen Klippen Dichter stürzen ab ”
Betrunkene Dichterin
“Sie lachte herzlich im Beisein von Alkohol über ihren Witz”
Der Tag ist noch lang
“Um neun Uhr abends in westlicher Helligkeit Die Mauersegler”
Der lange Abend
“Wolken werden blau Auch grau gesellt sich dazu Nachtankündigung ”
Die Nacht ist noch fern
“Der Abend senkt sich auch der Mauerseglerflug zwischen den Häusern”
Der 21. Juni
“Längster Tag im Jahr ist nicht geneigt zu gehen Die Nacht muss warten”
Nahe der Nacht
“Sturzflug des Abends um gute Nacht zu sagen Die letzten Segler”
23
Résumé
“Nicht verwunderlich die Konsequenz des Denkens Aber erstaunlich”
Wiedergefunden
“Papier verblichen ein angekauter Bleistift Kindergeschichten”
Alles dicht
“Überlegungen zugezogener Vorhang Dahinter Leben”
Irgendwas ist falsch
“Ich bin hier nicht da an einem anderen Ort Wo ich sein sollte”
Sein Instrument
“In ihr ein Nachklang die Saite die er anschlägt schwingt noch nach Tagen”
Vereinfachung
“Kein Egoismus ich genieße und nehme Leben wie es ist”
Inspiration und Falle
“Die Beschleunigung berauschender Gedanken Rotwein und Musik”
Supermarkt
“Kühlregal eiskaltes Gedicht Neonlicht Die Ware durchgezogen Scannerton Am Rande die Kassiererin des Wahnsinns ”
27
Kein Rätsel der Liebe
“Es gibt sehr schönesViersilbiges zu sagenLeichthin ist es Nichts ”
Licht am Morgen
“Ein Sonnenstrahl weckt die Schattenumstandenen Teichrosen blühen”
Verweinte Wiese
“Von tausend Spitzen spiegelnd glitzernde Prismen Auf Grashalmen Tau ”
Balkonphilosophie
“Legt man Ameisen ein Hindernis in den Weg umgehen sie es”
29
Gespräch unter Schafen
“Die weißen Schafesprechen über die Schwarzenmit den langen SchwänzenDie schwarzen Schafe sprechen nie  davon ”
Juniabend
“Heißer Sommerhauch der Lindenduft ermattet Schwindel erregend”
Kreativitätsschub
“Sommer und Musik die erhellenden Lichter angeknipst im Kopf”
30
Ferienmorgen
“Zehn Uhr, Tschaikowsky Zeit spielt keine Rolle Waffeln weiß bestäubt ”
Im Glaskasten
“Ende des Tages Computer und Erwartung runtergefahren”
Hormonfehlgesteuert
“Kopfschmerz und Geilheit agressive Angriffslust Tränenverschleiert”
Jul
03
Sonstwo
“Die Lichter brennen im harten schwarzen Granit am kalten Tresen”
Vor dem Fenster
“Der Blick bleibt hängen im Regennetz gefangen Perlengardine”
Spielraum
“Unendlich weit weg Phantastische Gedanken Sie spielen halb hier ”
Kurzer Abflug
“Bis zum höchsten Punkt drei schnelle kleine Flüge Entspannte Landung”
04
Der kleinste Prinz
“Ein hüpfender Stein – nein, ein winziges Fröschlein braun wie die Erde Soll man ihn küssen oder an die ...”
Unwirklich
“Mondlose Nacht Traumgedankenverloren Der Morgen erscheint”
06
Verrückt
“Hirnrisse Gedankenströme Ausufernd Eingedämmt Gedankenrisse Hirnverbrannt”
Baden gehen
“Die Menschen am See nicht anders als die Enten Nur nicht so niedlich”
Die da oben
“Am Himmel schwebend ein Kamel mit Drachenkopf Und Wattehäschen”
Die da unten
“Über den Nackten Armada weißer Wolken Huschende Schatten”
Spiegelverkehrt
“Im Doppelspiegel gegenüberliegender Schaufensterfronten Die erwartete Begegnung der Kommenden entgegengesetzt ”
Was bleibt
“Stunden verloren einen Moment gewonnen Wie ein Flügelschlag”
07
Hochbahn
“In Augenhöhe die oberen Etagen und ferne Blicke”
Alexanderplatz
“Platte und ein Turm oben die Silberkugel unten Konzerne”
Irgendwo ausserhalb
“Busse, Passanten alle zwanzig Minuten Vorortstraßentakt”
08
Diagnose
“Die wunden Punkte Verdacht auf falsch Gelebtes und ein dunkler Fleck”
Alter Bekannter
“Er stand vor der Tür leise betrat er den Raum Spürbarer Zweifel”
Einfallslos
“Gedanken bohren Bleistiftspitzen auf Papier Löcher, nicht ein Satz”
09
Auf einer Party
“Seltsam aber wahr Blick in die Männerrunde Nur Schwanzgesichter”
Aufbruch
“Fabriketage vorstädtisches Ensemble Nachbarhundgebell Blätternde Farbe auf zerschlissenen Wänden Visionen mit Kunst ”
11
Idylle im Park
“Der Laubpustermann das Kaninchen war Zeuge mit einem Schlag stumm ”
Hübscher Schattenplatz
“Hinterhof mit Bank von Kameras beschattet Durchblick betoniert”
12
Der Besitz
“Die kleinen Bilder sie kosten nicht viel, nur Zeit Gemalt mit Worten Tausend Gedichte nicht einen dreckigen Cent Arm und ...”
1001, Nacht
“Das Tausend und erste Haiku – gute Nacht”
Du dreckige …
“Ich lass’ ihn nicht rein Er gibt mir einen Titel Auto fahr’n macht Spaß”
15
Mama!
“Mit großem Geschrei die dicken Blesshuhnkinder wollen noch klein sein”
Kühler Kopf
“Frühe Morgenluft so kühl wie ein Glas Wasser Klare Gedanken”
Mit Vorsatz
“Die Leere gefüllt warm aufsteigendes Leben Nüchtern ein Glas Wein”
An mir vorbei
“Sirenengeheul Verkündung eines Unglücks Irgendwo, nicht hier”
17
Frühsport
“Straße am Sonntag alleine Autorennen Spurwechsel spielend”
Waldlauf
“Sonntag früh im Wald laufende Gesprächsfetzen sportlicher Menschen”
Sonntag am See
“Mal abgesehen von Menschen, Müll und Kippen Die Wiese ist schön”
Erstaunliche Natur
“Dunkle Gazelle tänzelnd über die Wiese Doch sie ist ein Mann”
19
Nichts Neues im Park
“Erste Begegnung das Großfamilientreffen grasender Hasen Fahler Sonnenglanz Laubpuster und Mückentanz Sonst war nichts weiter”
Glücklich
“Ich sitze hier, wie Ferdinand der Stier”
Komplementär
“Die sanfte Landung grünschillernd auf meinem Knie eine Libelle Ihr nächster Anflug angezogen von dem Rot des Zehennagels ”
20
Ruhe im Busch
“Bis es ihn verschlang stand dort, dicht neben dem Busch der Laubpustermann”
21
Sommer, Blüten, Regen
“Tropfen um Tropfen perlend vom üppigen Baum Blütenmeer im Teich”
Unerwartet
“Wunderland Gedankenreise Niemand da”
22
Das Loch
“Nachrichten fetzen in Zeiten des Sommerlochs Hineingefallen”
Juliende
“Regen kalt, Tränen Tropfen rollen am Fenster Im Tief des Sommers”
Coreopsis
“Steht auf dem Balkon Mädchenauge peitscht der Sturm Mein armes Pflänzchen”
Ausgeflogen
“Kinderzimmer stumm Ruhe mutet seltsam an so früh am Morgen”
23
Iris pseudacorus
“Die Schwerter gesenkt nach dem Regen, die Lilien gebeugte Blüten”
Männlichkeit aufgegeben
“Früher mit Seesack heute Gepäck auf Rädern Rollkoffermänner”
Fremde Sitten
“Prustend und schnaubend nimmt Platz für zwei ein bei Tisch Ein Nilpferd zu Gast”
25
And rhyme
“I am not insane turn on the gaslight again Mystic words inflame”
Ay rhyme
“No reason to stay I told him what I have to say Changed rules in my way”
26
Terrible poem
“Hidden allusion a sweet smile and bared white teeth Killing with kindness”
Nahe Vision
“Das Haus der Zukunft auf wackeligem Boden am Wasser gebaut”
27
Morgenreim
“Himmel grau bedeckt von der Müllabfuhr geweckt Die Dusche defekt”
Nichts weiter ist
“Einfach hinsetzen das Nichts einwirken lassen Nichtiges Gedicht”
Negativ
“Asphalt trocken grau die Augen ohne Tränen Abgestumpfte Stadt”
Vor dem Krieg
“Arbeiterviertel schwarzweiße Fotografie Das Grauen kam noch”
Low rhyme
“Slow feet snow speed nose bleed”
28
Behind
“«Bring all to front» I wished there were that button for lost memories”
29
Watch out
“Just pay attention I am a chinese tiger keep an eye on health”
Perhaps another day
“Today it could be but I don’t think it would be an happy tuesday”
Aus der Feder
“Und die Weiteren ehe ich mich versehe sind schon geschrieben”
Wochenstunden
“Hinter Papieren der Anschein von Tätigkeit Zeiten im Büro”
Verregnete Stimmung
“Der Abwasch klappert am Küchenfenster Tropfen Regenrinnenblues ”
Durchgeregnet
“Fallen vom Himmel Tropfen, schnurregengerade Kitzeln im Gesicht”
Sommererwartung
“Dauerhaft schaurig der Sommer steht im Regen Rauschender Reinfall”
30
Regenmusik
“Klimpernd und plätschernd melodischer Wasserfall Hinterhoftänze”
Mauersegler
“Im Regen verhallt sang und klangloser Abschied Sie segeln südwärts”
31
Regenweile
“Den Bleistift zerkaut Loch in die Decke gestarrt und es regnet durch”
Die Grünlichen
“Auf Wahlplakaten bieder kompromissbereit Sie sind mir nicht Grün ”
Morgen danach
“Träume gefangen Spinnweben silbrig benetzt nach dem Regen nachts ”
Aug
02
Gott hat mich erhört
“Der Laubpustermann hat sich selbst weggeblasen Schwebt nun im Himmel”
04
Der Abend
“Die Schatten wachsen mit letzten Sonnenstrahlen Bis Nacht sie verschlingt”
Nicht wie es hätte sein können
“Der Mond ist perfekt doch die Geliebte sah er zwei Tage zuvor”
05
Balanceakt
“Seine Entsagung Zeichen geschwächter Abwehr Des Tigers Balance”
Das Leben hängt daran
“Seidener Faden lautlos nähert sich die Spinne Das Mückchen zittert”
Ruhe nach der Rache
“Hat ihn erschlagen der arbeitslose Rechen Den Laubpustermann”
Vergnügliches Spiegelei
“Ich brat’ mir ein Ei nur des Geräusches wegen Wie’s schmurgelt und schmatzt”
Strafe der Eitelkeit
“Die bringt mich noch um hauteng und supersexy die Mörderhose”
Ku’dammmusketiere
“Die Drei gestaffelt in Blödheit und im Umfang Laufen breit daher”
Sonst scheint nicht viel
“Am Straßenende die erbärmliche Kneipe Auch dort scheint der Mond”
07
Augusttag mit dem Rad
“Nach gleißendem Licht vom Schatten kühl empfangen Einfahrt in den Park”
Sonntag, 1.00 Uhr
“Hallende Stimmen Klangfetzen von Bob Dylan Hinterhof bei Nacht”
Sommer verweht
“Sternenklare Nacht wie Segel bläht der Vorhang Morgenwolken rasch”
Ein spanischer Film (Biutiful)
“Leben und sterben lieben und gehen lassen So krass wie es ist”
08
An der Biegung des Weges
“Die Augen noch klar wie zur Ruhe gebettet Totes Kaninchen ”
Regen
“Tanzende Tropfen Hunderttausend an der Zahl Asphalt wird schwarz”
09
Ein Sommerregentag
“Blätter wehen gelb Sommerbäume schütteln sich Im Augustregen Nur Regentropfen auf Seerosenblättern Blüten vergangen Nass im Sonnenlicht glänzend, wenn sie mal scheint zwischen ...”
Nicht weit genug östlich
“Zehn Uhr – Dunkelheit wo sind die weißen Nächte? Hier ist Neonzeit ”
10
Falsches Mitleid
“Wenn Wolken weinen um verlorenen Sommer Wie widersinnig”
Der Schauer
“Ein feiner Schleier feucht weht über das Gesicht Regen, Tränen gleich ”
Der Westen und der Osten
“Felder handtuchklein die dunklen Sommernächte und Herzen zu eng Der Wind im Roggen bis zum Horizont Weite und die Helligkeit”
12
Was sich so zeigt
“Nachts auf der Straße schön, wenn der Vollmond sich zeigt Über den Häusern Unten im Schatten die Bullen an ...”
Jahrmarkt
“Auf Berg und Talfahrt Lust und leichte Übelkeit Schwindeltaumel — Glück Rosa Plüschgetier zehn Schüsse für Dreifünfzig Preis des Vergnügens Mit ...”
13
Sieg der Sonne
“Regenschwere Nacht im Glanz des Morgenlichtes Die Goldelse strahlt”
Morgentoilette
“Damenhafter Duft Morgentau ist das Parfum der rosa Rose”
14
Nicht kinderleicht
“Schulwissen wiegt schwer mindestens sieben Kilo bunt eingeschlagen”
16
Vollmond
“Mondhelle Nacht – wach unruhiger Traum, inzwischen der Mond hinter’m Dach”
Tagesgespräch
“Macht von sich reden der sogenannte Sommer Kein heisses Thema”
Heiss ist es woanders
“Berliner Sommer in gemäßigtem Klima Nur Bomben im Park”
Wettervorhersage
“Sonne angesagt den Wetterfrosch erschlagen – mit dem Regenschirm”
Sonnenuntergang
“Rosige Stimmung doch im Anbetracht der Nacht ein Wechsel zu Blau”
Abendrot
“Der Himmel färbt sich die Sonnenstrahlen feuern Blutrot in Wolken”
Die Rolligen
“Wollen es treiben schreien Au–Au, nicht Miau die Katzen im Hof”
17
Spiel der Natur
“Schwalben am Himmel die schwarzen Spiegelbilder Scherenschnitt im Teich”
18
Augusttag
“Im Spätsommerlicht gewebte Silberfäden Morgen der Spinne ”
19
Unanfechtbar
“Die üble Rede Regen auf Lotusblüten Gleitet spurlos ab”
Altocumulus
“Herde am Himmel weiß aneinander gereiht Wölckchen und der Mond”
Morgenmond
“Weiß – weich gezeichnet die Umrisse des Mondes auf frühem Hellblau”
Morgenmord
“Etwas zu langsam brummte die Fliege ihr Lied – nicht ganz zu Ende”
Die Flaute
“Das Schiff treibt langsam der Wind ist aus den Segeln Sturm liegt in der Luft”
22
Leichte Schwermut
“Vor meinen Füßen erstes rotes Ahornblatt Warm scheint die Sonne”
23
Wetterwechsel
“Ein fernes Grollen näher rollen Wolken schwarz Donnerschlag und Blitz”
Danach
“Sturzbäche rinnen nach dem Gewitterregen von den Markisen Plötzlich wie er kam war er wieder gegangen Regen und der Mann”
Gott hatte seinen Spaß
“Sonne ausgeknipst Blitze, Donner, Regenwand Heiterer Himmel”
24
Nachts auf dem Klo
“Ich muss aufstehen und um die Ecke gehen um den Mond zu seh’n”
Friede im Park
“Er fällt in ein Loch „Kopf ab“ – sagt die Königin zum Laubpustermann”
Die Brache
“Auf wilder Wiese ein Bild vergilbt und Spinnen Das Bauvorhaben”
Die Stecher
“Wie begehrt sie ist die Schöne am Badesee Umschwärmt von Mücken ”
Mama’s Zögling
“Beiläufig spuckt er lässig eine Hand am Ohr Machomacht mobil”
25
Mein Sichelsitz
“Halb auf dem Rücken der Mond wie eine Liege Dort träum’ ich weiter”
26
Ende August
“Früh senkt sich die Nacht über die erhitzte Stadt kühler Wind erwacht Gedanken glühend gegenwärtig wie der Tag Heiß und ...”
27
Gestern noch 30 Grad
“Schwüle hängt im Raum Erinnerung an Hitze des Tages zuvor”
29
Sehnsucht bleibt
“War wenig Liebe in warmen Sommernächten Auch sie waren rar”
Grüne Eicheln
“Die noch nicht reifen Eicheln liegen mir Weg Stolpern in den Herbst”
Der Kleinwagen
“Im Straßenrummel Smart – ist er nicht ihr Fahrstil Autoscooterjagd ”
Frühherbstlicher Morgen
“Im Wipfel des Ahorns Anflug von hauchzartem Rot Der Kuss der Sonne”
Westlich der Stadt
“Sonne abgesackt irgendwo zwischen Häusern Um acht versunken Unter Anderen die den Abend beklagen Um neun betrunken”
Sep
01
Tiergarten
“Der ewige Ort am Wasser unverrückbar Die feuchte Parkbank Dort sitzen versteckt bei Mondschein und hellem Tag Erinnerungen”
04
Das Boot
“Schwingende Ruder gleichmäßig strömt das Wasser Gleitend leicht dahin”
An der Havel
“Wasser spiegelt schwarz Stahlbrücke, Betonmischwerk Sichelmond orange”
Relativ rund
“Er hält sich bedeckt zeigt nur die eine Seite Der schöne halbe Mond”
05
Familiengrab
“Uneins im Leben doch durch die Urnen vereint in fremder Erde Sie reisen vielleicht die heimatlosen Seelen zurück nach Berlin”
06
Ein Sommerregentag
“Tropisch feucht und warm in Regenpausen perlen Tropfen von der Stirn”
Hinderung
“Nicht viel geschrieben in regenreichen Tagen Nun scheint die Sonne”
Im Laufe des Tages
“Zeit vergeht – Schatten wandern über die Häuserwände Licht weicht Dunkelheit”
Seit eh und je
“Der alte Laden rundherum Betriebsamkeit Hier steht die Zeit still”
08
Zwitschernde Gesellen
“Regenverhangen ein Garten voller Schwalben Die Tropfen fallen Ich steh’ im Regen versuche sie zu zählen die kleinen Schnellen”
Vorwegnehmendes Plusquamperfekt
“Auch braune Eicheln waren bereits gefallen bevor der Herbst kam”
11
Zeugung
“Der Mond stand günstig weiß wie die runden Brüste seiner Geliebten”
Setzen bitte
“Buchstaben tanzen Wörter wandern auf Papier bis Sätze sitzen”
Der Strand
“See – nackte Leiber Augen zu – ich träum’ weiter von Palmen und Sand”
Der letzte Sommertag
“Am Morgen Klarheit die harmlos weißen Schleier verbrannt von Sonne Ein Heer formiert sich aus grauen Schäfchenwolken Gewitterabend”
12
Das Gewitter
“Abend schwarz wie Nacht violett durchzuckte Stadt Im Schein der Blitze”
13
Keine wird ein Baum
“Straßenkastanie am Morgen frisch gefallen von Autos zermalmt In Kinderzimmern stehen ein paar als Tierchen mit Streichholzbeinen”
Gestern im Park
“Gewitter – kawumm als sich Rauchschwaden lichten kein Laupustermann”
Heute im Park
“Beseitigt das Laub der Mann mit sieben Leben Die Fortsetzung folgt ”
15
Die Sonne huldigt der Falschen
“In Siegerpose Mamorfrau im Morgenlicht Rose im Schatten”
16
Gleitflug
“Im Wasserspiegel ein Flugobjekt – elegant Kranich kreuzt den Teich”
Der Laubpuster
“Ich frage den Mann ob er Pause machen kann Er sieht mich nicht an Sein Blick folgt Blättern wirbelnd ...”
Herbstbringer
“Erste Kastanien in Wintermanteltaschen Noch vom letzten Jahr”
Wer weiß das schon
“Wo Liebe hinfällt unter Umständen bleibt sie und macht viel Arbeit Andernfalls geht sie zumindestens nach Jahren Vernachlässigung”
Straßencafé
“Die Passantinnen der Blick verweilt inmitten Po-Begutachtung”
Fast so gut wie Monty Python
“Staksen und Stolpern die merkwürdigen Gänge der Hochhackigen”
Übelbleibsel
“Spuren der Nacht Gegenwelt des Tages Flecken auf Asphalt”
Am liebsten rot lackiert
“Bald ist Sockenzeit noch zeig’ ich meine Füße nackt in Sandalen”
Schade, er ist kein Mann
“Weckt mich in der Nacht begrüßt mich früh am Morgen Der ewig Schöne Ich weiß er ist da auch ...”
Schlechtes Geschäft
“Tagesabrechnung hundert Euro Einnahmen Sieben Gedichte”
19
Nach dem Regen
“Schlammwege im Park flitsch – flatsch durch Pfützen spritzen Flitzen mit dem Rad”
20
Kleiner Zauber
“Pflücken – zertreten weiße Beeren – Knallerbsen Knacks – da ist der Herbst”
Septembermorgen
“Heller halber Mond kühle Morgentauwiesen Herbstmelancholie”
21
Beleuchtung
“Septembersonne gebrochen durch die Zweige wie Scheinwerferlicht ”
23
Päpstlich
“Er kommt in reinem Weiß Macht heiligt seine Mittel Der Mann hinter’m Mond”
Gnade dem Park
“Der Laubpustermann Jetzt kann er Wolken blasen Ich half ihm dorthin”
On the run
“Nothing left to say hit the road catch the train get the plane Might be far enough away ...”
After Love
“A rest of his scent she wears it like a perfume sensuous in her hand”
Sie geht flöten
“Was macht die Liebe zwischen schmutziger Wäsche und Abwaschbergen?”
24
Schnell wird es Nacht
“Blau wie der Himmel in früher Abendstimmung Sternenhagelvoll”
27
Frühlingsgesang
“die Meise irrt sich die sommerlichen Tage gehören dem Herbst”
Herbstlicht
“Die Sonne steht tief Seerosenblätter sinken Dunkelheit im Teich”
Friedlicher Park
“Wen soll ich morden? Ohne den Laubpustermann kein Denken daran ”
An der Kreuzung
“Vorbeigegangen die grüne Ampelphase und ein schöner Mann”
Wetterlaunen
“Kleine Verspätung den Kalender missachtend Der Sommer im Herbst Einen Tag später der Herbst lässt sich nichts nehmen Sommer im ...”
30
Der Sommer geht
“Vereinzelt Mückchen Letzter Schwalbenflügelschlag Schatten im Garten”
Fahrlässigkeit im Park
“Lärm auf der Brücke hoppla — der Laubpustermann der im Teich versank”
Im wahren Licht
“Vor mir läuft die Langbeinige – mein Schatten”
Oct
02
Mondverzierung
“Am nachtschwarzen Rand eine Orangenscheibe Himmlischer Cocktail ”
Spätsommertag
“Zikadensingsang unter warmen Kiefernduft Im schimmernden Gras Ausblick versonnen tausend silbrige Fäden Wiese versponnen”
03
Der Wärme entgegen
“Am klaren Himmel schwarze Dreiecksformation der Zug nach Süden Wildgänse fliegen weit über roten Dächern im Licht des Morgens”
04
Fluch von der See
“Hier fegt nur der Wind Berliner Laubpustermann bläst im Tiergarten Geh’ er zur Hölle dort kann er Glut entfachen statt ...”
Gestrandet
“Träge liegt die See so blau wie sie nur sein kann Wäre ich wie sie”
Strandtätigkeit
“Strandkorb ausrichten Rückenlehne einstellen Taten des Tages”
06
Wir stehen im Regen
“Ich sah sie kommen die fotogenen Wolken Sie waren schneller Überraschend nass der Himmel schüttet sich aus vor Lachen – ...”
07
Tag und Nacht
“Dunstkreis des Mondes Sterne unbekümmert klar Anders als der Tag”
Sternbild
“Der große Wagen dreht langsam seine Runde am schwarzen Himmel Sternengewimmel müssen Megastädte sein unerreichbar weit ”
Filme der Nacht
“Ich gehe in’s Bett alleine des Schlafes wegen um wild zu träumen”
09
Passé
“Bilder des Tages ohne sie festzuhalten passieren Revue”
Im Landhaus
“Nachtschwarze Wolken rasend über bleichem Mond Käuzchenruf — kein Traum”
Über der See
“Wolkenschiff segelt Meerschaumweiß am Horizont verloren im Wind ”
10
Grau in grau
“See und Himmel grau ebensolche Gesellschaft Krähen im Regen”
Ferienstimmung
“Heute heult der Wind jammert durch alle Ritzen Ich beklage nichts”
Ohne Skrupel
“Lautlos bricht sie ein wird noch viele bestehlen Die marode Bank”
11
Kirchenreim
“Totenkopf und Uhr Würmer in der Holzfigur und der Papst bleibt stur”
Zu viel Kultur
“Museum und Stadt platt – in ein Lokal – egal vollgefressen matt”
12
In der Kirche
“Oben Gott im hohen Bogen Logenplatz Unten arm auf harten Plätzen Glaubenssatz”
13
Vorne Sonne
“Schläfriges Lauschen im Rücken des Strandkorbes Hintergrundrauschen”
Hier und dort
“Warum vergeht Zeit hier – so schnell wie Sand im Wind und dort zäh wie Leim? ”
Der Aasfresser und wir
“Der Aal kringelt sich einmal um sich selbst im Topf Dann wird er verspeist”
14
Bemessung
“Weder lang noch breit der Maßstab für die Liebe individuell”
Was ist Wahrheit?
“Ein tiefschwarzer Stein glänzend liegt er im Wasser Grau im Sonnenschein”
Geburtsnacht
“Geht auf aus der See wie die glühende Sonne am schwarzen Himmel Erst eine Hälfte einer Orangenscheibe Dann der ...”
Mit Prosecco
“Knackige Brötchen nackt im Strandkorb dazu Lachs Geburtstagsfrühstück ”
16
Nachklang
“Mit meinen Schritten leiser und leiser klingen die Wellen der See”
19
Seltsamer Vogel
“Wie ein Urvogel archaisch über dem Teich Der Schrei des Reihers Dann sah ich ihn stumm gleich einer Steinfigur stehend ...”
Lichterloh
“Feuer im Ahorn durchglüht von eigenem Rot im Licht des Morgens ”
Gleichnis
“Spielerisch und leicht Tanz auf dem Zehnmeterbrett doch springen kann ich nicht Der Wunsch zu fliegen – könnte ...”
22
Thai–Imbiss
“Die Kühltruhe summt in gleißendem Neonlicht Curry – rot und scharf Ein Hügel von Reis von gelbem See umgeben Rosa ...”
Lauf der Dinge
“Reichtum läuft gestelzt im Pelz über die Straße Das Ende kommt schnell Langsam geht Armut mit einer Plastiktüte Bleibt auf ...”
24
Die vierte Etage
“Der Müllmann klingelt nach Möglichkeit ganz oben Dort wo ich schlafe Unten ein Zettel das Paket muss ich holen Boten ...”
27
Mittel der Wahl
“Wunddesinfektion wie mancher Leute Leben Schmerzfrei und farblos”
28
Stadt - Park
“Grau ist der Morgen doch von Ferne empfängt mich mein bunter Ahorn ”
Technik im Bett
“Das Licht des iPhone Im Dunkeln strahlt ihr Gesicht Sie schreibt in der Nacht”
Vergänglichkeit
“Zeit schreitet voran geht scheinbar an ihr vorbei und nimmt sie doch mit”
Die Leere
“Damenduft im Raum der Nachklang ihrer Worte Die Unsinnigkeit”
Fad und schön
“Abend violett wie wässrige Weintrauben Vorgeschmack der Nacht”
Nov
02
Oktoberbunt
“Rot, grün und golden der Herbst legt Teppiche aus Bald nur braunes Laub”
Novemberbaum
“Wind fährt durch den Baum an kaum belaubten Zweigen das zitternde Gold Einige segeln andere schweben kreiselnd Die Blätter fallen”
Der kurze Tag
“Noch scheint die Sonne in verborgenen Winkeln Schattenstadt um vier”
Wirbel im Park
“Höllenlärm und Staub eine große Maschine Geschoss gegen Laub Sie bläst gewaltig kontrolliert das Riesending Die Laubpusterin ”
Alea iacta est
“Er weiß er spielt nicht doch der Vater schenkt dem Sohn Backgammon und Schach Uralte Spiele die Würfel sind ...”
03
Nachmittag
“Feurig am Morgen Sonne bringt ihn zum Leuchten Der Ahorn erlischt”
Garküche
“Fump – das Gas entfacht Flammen rauschen züngelnd blau Ein leises Knistern Zisch – im heissen Wok getrieben von ...”
05
Tag des Laubes
“Das ist nicht sein Tag blubbernd versinkt er im Schlamm Der Laubbläsermann”
07
Novembermorgen
“Lange schweift der Blick versonnen von der Brücke Nebel leicht verträumt”
Noch wach?
“Welcher Vogel quietscht? Ein verrostetes Fahrrad so spät in der Nacht”
10
November
“Himmel und Asphalt vereint im grauen Nebel Morgens in der Stadt”
Stadtdschungel
“Kriechende Schlange an ihrem Ende grellrot blendendes Bremslicht”
Die umgestellte Zeit
“Grau schwarze Tage kaum hebt sich hoher Nebel senkt sich schon die Nacht”
12
Aus den Wolken
“Der Mond am Fenster hoch vom Himmel kommt er her und fällt hinter’s Dach”
Auszeit
“Die Gläser spiegeln die Bar und ihre Lichter Leere Gesichter”
16
Morgenstimmung
“Ein Hauch des Mondes erhellt mein Zimmer morgens Dämmert sanft dahin ”
Novemberpoesie
“Kalt und grau die kahlen Bäume kein Gedicht”
17
Der stille Wind
“Der kahle Ahorn treibende Blätter im Teich wie kleine Schiffchen Ich schau’ ihnen nach auf der Brücke zieht der ...”
18
Lichtspiel im Park
“Blätterwerk grün-gold einfallende Lichtsäulen Herbstovertüre”
Die da draussen
“Geöffnete Tür alles strömt, nur keine Luft Menschen und Verkehr Sie laufen vorbei Drinnen dröhnt ihr Widerhall Ich trinke Kaffee”
20
Coq au vin
“Ein Glas für den Hahn der Koch guckt in die Flasche Gibt sich selbst den Rest”
21
Der Koch sieht rot
“Das leere Weinglas das japanische Messer Die Fingerkuppe ”
Meine halbe Stunde
“Atem nebelweiß Raureifwiesen frisch behaucht Leichter Morgenlauf”
29
Vorwinterzeit
“Nachmittage grau Am Morgen spielten Schatten auf Pflastersteinen Erst gegen Abend kommen die Lichter wieder Asphaltspiegeltanz”
Auf der Parkbank
“Dame mit Kissen Streifen, Sterne rot-blau-weiß Banner für den Arsch”
Drei Silben verloren
“Er steht noch im Raum Sie hat ihn längst verlassen – ihr Duft”
Vorzeichen
“Die Vögel kreisen Über Nacht kam die Kälte weiß wie die Möwen”
Das fehlende Rezept
“Sie ist selbstgekocht des Psychologen Suppe – undurchsichtig trüb Die Suppe der Anderen – klar wie Kloßbrühe ...”
Dec
04
Von wegen alt
“Er scheint errötend rücklings schaukelnd auf dem Dach Kindlicher Halbmond”
Vier Krähen - ein Photo
“Der Auslöser klickt acht schwarze Flügelschläge Leere Antenne”
Grippe
“Im Bett und draußen Die Bauarbeiter hämmern Nägel auf den Kopf Regengeräusche das Schönste dieser Tage während Zeit verrinnt”
Der nichtswürdige Laubpustermann
“Er ist nicht mein Fall der städtische Laubbläser Geht unter im Lärm”
07
Die Spiegelung
“Der Feuerglanz täuscht es ist die Morgensonne im eiskalten Teich ”
Mütze statt Hut
“Ohne Zylinder so kam der Schornsteinfeger Er brachte kein Glück ”
In der Frostnacht
“Ein dunkler Spiegel umrahmt von brüchigem Weiß Pfütze wird zu Eis”
08
Der Geliebte
“Er scheint zu lauschen verlangsamt die Bewegung tief in sie versenkt Von ihr umschlossen versucht er zu ergründen ob das ...”
10
Küchenabend
“Eine bleibt übrig nach dem Abwasch steht sie da Die trübe Tasse ”
Bei Vollmond
“Sie kommt mit der Nacht bleibt bis nichts mehr bleibt als Schlaf Mondmelancholie”
14
Auch dieser Tag vergeht
“Was sind zehn Jahre gegen diesen einen Tag des langen Wartens”
Die klare Nacht
“Dunkler Regentag noch abends fallen Tropfen Doch Sterne leuchten”
Unter Schirmen
“In Strömen huschen Regen-Schattengestalten Verschwinden im Nichts”
16
Vor Tagesgrau
“Baumwipfel brennen im Teich verglühen Wolken Morgenrot erlischt”
Nach schwerer Kost
“Rinnt und vernebelt heiss brennt der Geist im Grappa Lässt nicht vergessen”
Müßiger Tag
“Die Nägel lackiert ach, sie hätte viel lieber Anderes getan”
Mit dem Kopf woanders
“Wo bist du? obwohl du da sitzt Nicht hier”
Gewicht der Zeit
“Wenn der Tag lang ist zu fortschreitender Stunde wird er auch schwerer”
23
Entzauberung
“Ein Perlenbäumchen sobald ich es berühre Fallende Tropfen Kühl benetzte Stirn warm rinnt ein dicker Tropfen Träne im Regen”
26
Aussicht
“Rosa war als ich erwachte – der Morgen Stahlblau kam als ich mich streckte – der Regen”
29
Das ist sie nicht
“Niedliche Schuhe rot – mit Absatz und Schleife Sie tauschte sie um”
Parterre
“Das Fenster zum Hof der Mond ist nicht zu sehen Er wohnt ganz oben”
Winterbaum und Wolken
“Verfangen im Ast die Sonne aufgegabelt bis ein Windstoß kam ”
So kommt Unsinn
“Die Banalität mitten im Gedankengang Nimmt mir den Verstand”
Nichts schreiben
“Minutenlang rollt dem Schwung der Lippen folgend ein langer Bleistift Er ist angespitzt doch sitzt fest zwischen Zähnen denkbar verbissen”
2010
May
18
(Good Night, and Good Luck)
“(It’s just me, the janitor. I cleaned the floor and tomorrow I’ll open the doors ...”
19
28
29
Jun
01
Haiku, schlecht wie der Tag
“Grau der Tag im Wintermantel kein Lächeln”
Kein Haiku aber versöhnlich
“Am Abend Lächeln an der Tür ein Kuß auf den Bauch Erzählen”
Deutschstunde
“Lehrerin lesen und schreiben kühler Blick”
Haiku, grau wie der Tag
“1. Juni im Wintermantel kein lächeln”
Später Abend
“Kaltes Bier Gedanken rauschen rein und raus”
In der Nacht
“sortieren Steuererklärung etwas spät”
Inspiration
“Zum Schreiben ein schönes Programm Omm Writer”
Computer
“Eine Nacht mit dem Computer kein Sex”
02
Anfang
“Anfangen die leere Seite starrt weiß”
Schreiben
“Durch den Wind Gedanken brausen Muss schreiben”
Kommunikation
“Kurz reden das Wesentliche Verstehen ”
Schade
“Begegnung „Und was machst du jetzt?“ Muss weiter”
Beziehung
“Du bist da wenn ich dich brauche und hörst zu”
Augenblick
“Ein Lächeln der sprechende Blick nur für mich”
03
Flirt, Version 1
“Sie sagten sich viel und ließen etwas aus”
Flirt, Version 2
“Sie sagten sich etwas und ließen vieles aus”
Die Verlobte
“Sie sagte „Hallo Schatzi“ und setzte sich”
Die verlorene Freundin
“studieren keine Zeit haben arbeiten”
Schöner Mann
“Schöner Mann fängt zu reden an nichts wie weg ”
Erwartung
“gewartet umsonst gewartet gegangen”
Kommen und gehen
“Die Männer kamen und gingen Einer blieb”
Sollte ich tun
“Den Dingen nachgehen die mir gefallen ”
04
Der Kunde
“Das kostet aber viel bei Ihnen Dann geh’ doch”
Einmal in der Woche
“Wollmäuse in allen Ecken staubsaugen”
Kochen
“Der Koch macht Steuererklärung Ich hungrig”
Kochen primitiv
“Wann endlich kocht der Koch wieder mein Essen”
05
Ungefragt
“ich liebe gute Ratschläge ja, ja, ja”
Sehschwäche (klar seh’n)
“Im Nebel durch die Gegend geh’n Brillenkauf”
Hohe Frequenzen
“Tinnitus Stressbarometer Hör’ auf dich”
Allergie
“Frühlingsfrust Pollenflugzeiten drin bleiben”
Sommertag
“Sonnenschein Nägel lackieren flanieren”
Im Badezimmer
“Muss nur mal bin gleich wieder da Ewigkeit”
Berlin, auch schön
“Der Geruch nach Hundepisse die Wärme”
Erinnerung an eine südliche Stadt
“Der Geruch des nassen Asphalts die Hitze”
06
Endlich Sommer
“Teufelssee eiskaltes Wasser alle drin”
Sommer
“Wohnung heiß Vorhänge wehen nackt kochen”
Sommerabend
“Mauersegler Vögel des Sommerabends niemals alleine”
Sommernacht
“Nachtigall lockende Wehmut in der Nacht”
Traum
“Ich träumte so intensiv von dir heute Nacht”
07
TV (abschalten)
“Viel besser: Serien sehen als denken”
Essen!
“Na endlich der Koch kocht wieder köstliches”
08
Im Tiergarten
“Mein Wettlauf gegen jagende Rasensprenger trockengeblieben”
Frauen und Schuhe
“Liebster Feind die schönen Schuhe Barfußtraum”
Männer und Autos
“Die Männer in schönen Autos enttäuschend”
Die Tage…
“PMS Schokolade, sofort! geh’ weg, komm’ her”
Selbstzweifel
“Wie bin ich in den Augen der Anderen?”
11
Höhepunkte meiner Dichtkunst
“String Tanga er sollte sein unsichtbar (isser aba nich)”
Und dann noch mit Socken
“Bitte nicht! Shorts und Sandalen bei Männern”
Vorurteil
“Blond und eng Nicht da wo du denkst Eng im Kopf (bist du)”
Tragödie
“Der Dichter der amüsantes schrieb tot, Selbstmord”
Mein Element
“Die Kühle streichelt meine Haut Im Wasser”
12
Fast so gut wie Sex
“Nackt schwimmen prickeln auf der Haut kühler See”
Land
“Die Weite der Blick unendlich Verloren”
Stadt (1)
“Die Enge der Häuserschluchten Geborgenheit”
Stadt (2)
“Die Großstadt lärmend und stinkend Zuhause”
13
Blues
“Im Saab durch die Dunkelheit einer Nacht”
Vergangenheit
“Aufschreiben Erinnerungen bleiben wach”
Bis morgen
“Wein trinken den Schmerz betäuben Bis morgen”
Teezeremonie
“Tee trinken Seelenverwandtschaft für immer”
Böses Erwachen
“Wein trinken Seelenverwandtschaft Aufwachen”
Meditation
“Ohne Druck dem Gefühl folgen klar werden”
15
Berlin
“Der kennt die von dem über den, kenne ich auch Berlin ist ein Dorf”
Zoo
“Anstarren Affen hinter Glas abgewandt ”
Notizen
“Lustiges und Unlustiges notieren”
Arbeit im Büro
“Nicht ducken die Wölfe lächeln und lauern ”
Ideen
“Über die Gedankenwiese spazieren”
16
Geiz
“Ein Mann der über Geiz redet unsexy”
Rot
“Nagellack hormongesteuert leuchtend rot”
Die Fade
“Von hinten schön anzusehen vorne nichts”
Hinterherschauen
“Die Schöne scheinbar unnahbar schon vorbei”
Männer (die langweiligen)
“Über die will ich erst gar nicht was schreiben”
Männer (die interessanten)
“Anstrengend und inspirierend bist du, Mann”
17
Verspielt
“Reizwäsche Erotik verspielt Firlefanz”
Nicht Sinn der Sache
“Der Schleier umrahmte Augen erotisch”
Sinn der Sache
“Minirock kurz und entschlossen Erobert”
Nicht nackt
“Bikini der Reiz der Nacktheit untermalt”
Pin–up
“Männersicht Idee von Weiblichkeit Pin–Up Girl”
High heels
“Stöckelschuh Begehrlichkeiten spitz und scharf”
Pink
“Lippenstift schüchternes Lächeln das Mädchen”
Vor dem Club
“Sie kommen klack klack klack klack klack die Mädchen”
22
Vision
“Übernehmen Computerhirne das Denken?”
Abend in der Küche
“Die Gäste vor einer Woche Abwaschberg”
Film
“Asphaltgrau Regendurchflutet der Film fängt gut an”
Das Kind
“„Großmutter, Du weisst was das heißt: großzügig.“”
23
Tischtennis
“Schnell den Ball gegeneinander zuspielen”
Mittagspause
“kurz reden 20 Minuten intensiv”
Aufgeschoben
“Vorsätze nichts mehr aufschieben Bis morgen”
Erziehung (folgenschwer)
“Ausgrenzen Strafen und Schimpfen resistent”
Schule
“Die Kinder heute schon gelacht Lernerfolg”
Wutausbruch
“Ein Donner Verstummen vor Schreck die Wut wirkt”
25
Wut (angestaut)
“Die Ruhe kein Windhauch regt sich Vor dem Sturm”
Frau K.
“Eisern hält sie gute Laune fest Lächeln erstarrt”
Den Hörer weghalten
“Der Vorteil des Telefonstreits Die Distanz”
Streit (real)
“Unkultur Auf den Tisch hauen laut werden”
Streit (ideal)
“Streitkultur Ausreden lassen zuhören”
Liebe
“Zerrissen zusammengeklebt Liebesbrief”
Der Zettel
“Wind wirbelt ein Fetzchen Papier Verloren”
Foto (gut)
“Das Foto Ausschnitt von oben Vollbusig”
Foto (schlecht)
“Das Foto Ausschnitt von oben Kurzbeinig”
21. Juni
“Tag des Lichts Beginn und Abschied Sommerzeit”
Das Blau
“Verloren im Blau Unendlich beängstigend die Wolke tröstlich ”
Die Wolke
“Der Himmel tiefblau die wunderbare Weite Mist, eine Wolke”
Blau (sein)
“Euphorisch schwebend auf Wolken Zum Kotzen Für die Feinsinnigen: bitte „Z.K.“ durch „Übelkeit“ ersetzen.”
Kiesgrube (1)
“Sandberg, Wiese, Teich Das kleine Universum von Bäumen gesäumt”
Kiesgrube (2)
“In der kleinen Welt Der Sandberg ist die Wüste vom Himmel begrenzt ”
Die Linden (gewöhnlich)
“Juniduft die Lindenblüten schwül und süß”
Juni
“Am Morgen blendend hell leuchtend Junilicht”
27
Sonntagmorgen (1)
“Kleingeldprinzessin Küchentanz und Pfannkuchen Zahnlückenlachen”
Sonntagmorgen (2)
“Ah, oh, oh Hinterhofklänge vergnüglich”
Neugierde
“Neugierig bleibt das Kind stehen Komm’ weiter!”
29
Neugierige
“ Wie Schleichkatzen um Schaufenster streichend Mein Laden ein Käfig”
Verkäufer
“Geld im Kopf Vertreterlächeln verkauft”
Kein Geschäft
“Hitzestau lärmende Strasse Kein Kunde”
Hierbleiben
“In Träumen die fernen Länder bereisen”
Bei Ron Telesky
“Swingscheiben und Pizzastücke Tanzende”
30
Abgründe
“Spazieren im Gedankenwald Der Abgrund”
Entscheidung
“Die Brücke der Sog der Tiefe Weitergeh’n”
Depression
“Die Brücke der Sog der Tiefe Hinunter”
Sternenhimmel
“Sternenklar verliert sich der Blick unendlich”
Verlust
“Spreebrücke Licht und Schattenspiel Mein Vater”
Blockade
“Über der Gedankenwiese Dunkelheit”
Schwermut
“Eintönig starrt von der Decke die Lampe”
Long drink
“Gin-Tonic auf Eis Die Sonne versinkt im Meer schweigend betrinken”
Mittagshitze
“Der leise Luftstrom Ventilatorengesumm ein träger Mittag”
Jul
03
3. Juli, 16.30 Uhr
“Strasse leer die Häuser summen Deutschlandspiel”
Trockenheit
“Staubtrocken sengende Hitze Regendurst”
Auf dem Balkon
“Die Mauersegler jagen Balkongespräche die Mauersegler schlafen”
Versinken
“Versunken während des Lesens in das Buch”
Freiheit
“Die Freiheit im Kopf mit den Gedanken spielen Realist bleiben”
Reichtum
“Der Reichtum meiner Fantasie macht nicht satt”
Ausblenden
“Strategie Ausblenden lernen überleben”
Seines Weges geh’n
“Der Abschied Sie fuhr nach links er nach rechts”
05
Kein Regen
“Regenduft vorbeigezogen In der Nacht”
Verreisen
“Die Sehnsucht nach dem Anderen abgereist”
Fernweh
“Das Flugfeld gleißende Sonne weites Land”
Kaffee
“Der Kaffee egal was du schreibst Wie Werbung”
Wie Werbung
“Kaffeeduft der Morgen beginnt inspiriert”
Nicht inspirierend
“Büroarbeiten abgestanden auf dem Tisch Hauptsache Kaffee”
Nicht anregend
“Alt hängt er kalt und vergessen Teebeutel”
Anregend
“Grüner Tee Der Duft entfaltet Anregung”
Endlich Regen
“Erst Stille die Blätter zittern Regen rauscht”
06
Abkühlung
“Plätschern und Rauschen glucksende Dachrinnen Der Sommerregen”
Schlaflos
“Heiße Nacht belebte Strassen schlaflos nackt”
07
Abendlicht
“Der Himmel noch hell Schattendunkel die Strassen Abenddämmerung ”
Stille (nach dem Spiel)
“Der Kopfball 1:0 für Spanien das hat gesessen”
Der 3. Platz
“Weit oben doch abgeschlagen Dritter sein”
09
Kaffeebar
“Der Asphalt flimmert Im Dunkel der Kaffeebar ein Schattenmoment”
Eintauchen
“Mein Körper im See Kühle streichelt meine Haut vollkommen sinnlich oder: fast so schön wie Sex”
Sinnlichkeit
“Seidenweich umhüllt den Körper gleiten lassen Der See im Juli”
Bewegungslos
“Auf dem Bett Deckenventilator einschläfernd”
Bewegung
“Sitzen und schwitzen Bewegungslos Eis essen gehen!”
Sonne suggeriert
“Selbstbräuner Neun Stunden im Büro schön gebräunt”
Denken
“Beim Schreiben denken nur nicht an meine Leser Meine Gedanken”
Projekt
“Das Projekt auf der langen Bank Ausruhen”
10
Die Feier
“Muss man hin Familienfeier Verduften!”
Das Fest
“Familie das Kleinbürgertum Fluchtreflex”
Egoismus (schlecht)
“An Menschen kein Interesse Nur an sich”
Egoismus (gut)
“Mehr beim Sex geben Egoistische Frauen tun es unbewusst”
Schön obszön
“Macht sich schlecht Versöhnungsvögeln nach dem Streit Macht sich gut lieber gleich vögeln statt streiten”
Für Y
“Der Nachklang jener Nacht mit dir berührt mich”
Ausdruck (1)
“Die Augen strahlend, sagen mehr als Worte ”
Ausdruck (2)
“Leere Worte sprechende Augen Die Wahrheit”
11
Heiß und Halsweh
“Der Ventilator ein Wind der Hölle Lakritzpastillen”
Gewitterstimmung
“Schwül heiß bedrückend Der Himmel bleich verschleiert doch kein Gewitter”
Segelboote
“Das leise Klimpern der sanft schwingenden Masten Brise im Hafen”
Am Wannsee
“Die Lust auf ein Bad Gang über den langen Steg Blick in trübes Braun”
Geburtstagsparty
“Essen und Musik Gespräche abgebrochen bis zum nächsten Jahr”
Für den Alten von Y.
“Erkenntnis alles langsamer Im Alter Im Alter alles langsamer Erkenntnis”
Die Durchsage
“Tüdelitüdü Einfallsreichtum bei der Bahn Die nächste Station”
Das Letzte zum Fußball
“Fußball ist vorbei Deutschlandwimpel und Flaggen Ab in die Kiste!”
12
Schattenplatz
“Raschelndes Zittern tanzende Blätter im Wind Nackt unter dem Baum”
Plötzensee
“Unter’m Baum liegen Schattenspiele auf der Haut das Kind im Wasser”
Frei haben
“Freier Tag Den Wolken nachschau’n und spielen”
Sommerabend
“Vom Balkon Melonenkerne weitspucken”
13
14
Der Haken
“Ein gutes Gedicht Phantasie und Wirklichkeit mit einem Haken”
Wohlwollen
“Die Vorzüge junger Frauen offensichtlich”
Genugtuung
“Die Vorzüge junger Frauen vergänglich ”
Erotisch
“Sie kam in’s Zimmer barfuß mit roten Nägeln Es war nicht eilig”
Nicht eilig
“Begehren ohne Begierde erotisch”
Vergnügen
“Weich und süß die Zunge versinkt Eis lecken”
Unliebsame Kunden
“Tassentürme bau’n Mikado mit den Löffeln aber nichts kaufen”
Warten
“Auf und ab gehen an der Bushaltestelle Die Zeit totschlagen”
E250 CGI
“Weicheier fahren den neusten Cabriolet Kein Windhauch zerzaust”
Ferienwohnung
“Auf Reisen nur kein Risiko Wie gewohnt ”
Schöne Aussicht
“Hotel mit Seeblick Parkplatz und Mülltonnen Hinterhofzimmer”
Der besondere Geruch
“Bei Hitze riecht alles anders Intensiv”
Bei Hitze
“Nachdenken der Bleistift riecht gut Alles fließt ”
Allein der Abendstern
“Unsichtbar der Sternenhimmel in der Stadt”
17
Ex Vater
“Ein Vater Kinderzeit der Angst Wut, die bleibt”
Nicht verrückt
“Anders sein die Zwangseinweisung Mensch bleiben ”
Sommerregen
“Tropfen schwer mit Donnergrollen Es wird nass ”
18
Lachfalten bitte
“Blick in den Spiegel ob ich „Lefzen“ bekomme? Das wär’ ja gelacht (Versteht ihr, so ein Hängebackengesicht. Ach, ihr ...”
Sex
“Über Sex lässt sich schwer schreiben Herzklopfen”
Sex (doppeldeutig)
“Beim Sex ist das Wesentliche in mir”
Sex (eindeutig)
“Auf dem Tisch im Monitorschein von vorne von hinten, auch gut”
Frage, danach (1)
“Was denkt sie? Der Wunsch in ihrem Kopf zu sein”
Frage, danach (2)
“Liebst du mich? Wenn du fragen musst tut er’s nicht”
Die Kunst der Männer
“Kunstgerecht verzögern können Lustgewinn”
In Frauen (auch eine Kunst)
“Eruptiv die heiße Quelle am G-Punkt”
Steht uns gut
“Sich gehen lassen das Aussehen vergessen Die Schönheit beim Sex”
Guter Sex und gute Musik
“Intensiv Improvisieren Ein Zusammenspiel”
20
Grüße in die Ferne
“Ob du auch die weißen Wolken ziehen siehst?”
Gegenüber
“Flagge mit Adler der Balkon gegenüber Zwei schwarze Katzen”
Die Wohnung des Außerirdischen
“Nacht für Nacht der blaue Schimmer des Fensters”
Das Fenster
“Schemenhaft das Bild Blick in's Atelierfenster der Maler malt nackt ”
22
Sonntagmorgen gegenüber
“Im Morgenmantel gemeinsam jeder für sich Frühstück mit Zeitung”
Fenster zum Hof
“Küchengeklapper das Kind kräht, die Katze maunzt Hinterhofmusik”
Was war das?
“Klickerklackerklick Staubsaugerbeutel aufschneiden Nichts als Dreck und Staub”
Ideen und Einfälle
“Ohne Vorwarnung er kam beim Staubsaugen Der gute Einfall Ohne Nachdenken sie kam beim Zähneputzen Die gute Idee”
24
Im Netz
“Durchschauen den Blick einfangen Netzstrümpfe”
Unangemeldet
“Sie trat ein ohne anzuklopfen ihre Lust”
Die Eine
“Verliebt auf Reisen Sie ist die Auserwählte bis zum nächsten Mal”
Ferngesteuert
“Die Wege der Lust hormonell ferngesteuert Gute Begründung”
26
Hast du’s auch geseh’n?
“Das weiße Nilpferd vorbei — schwebt ein Elefant Cumuluswolken”
Nichtstun
“Herrliches Nichtstun Ein Tag des Müßiggangs macht hundemüde”
Am Kolbe-Museum
“Bildungsbürgertum am Rande der Spießigkeit sitzt im Café K.”
Der Garten
“Gartenidylle Mäher, Trimmer, Laubpuster Ich liebe die Stadt ”
Weich und süß
“Weich wie Samt Lieblich süß ihr Duft Petunie”
Für Verlobte
“Mit Humor läßt’s sich riskieren Die Ehe”
Für Verheiratete
“Mit Humor läßt’s sich ertragen Die Ehe”
27
Dame mit Balkon
“Die große Dame mit dem riesigen Balkon Von oben herab”
Vollmond
“Mitten in der Nacht durch das offene Fenster weckt mich der Vollmond”
Die Puppe und der Ball
“Der Ball ist der Ball die Puppe ist der Schläger Das Kind spielt Krocket”
Gegenlicht
“Wie ein Schattenspiel im Gegenlicht des Abends Das tanzende Kind”
30
Mami, ich habe aufgeräumt
“Das Kinderzimmer die wundersame Ordnung Geheime Ecken”
Unheimlich
“Im Kinderzimmer Bei Einbruch der Dunkelheit das Spielzeug erwacht”
Der Wanderer
“Auf dem Wanderweg beneidenswert alleine ein Käfer krabbelt”
Sommerwiese
“Der Duft der Wiese das Gezirpe und Gesumm Eine tote Maus”
31
Starker Kaffee
“Wach, mit einem Schlag Hitzeschwall und Herzklopfen der starke Kaffee”
Wohlfühlwohnung
“Helligkeit empfängt Der Duft des Ledersofas schlicht und einfach”
Das kalte Licht
“Sparlampe armes Lichtspektrum weisslich trüb”
Zeitung, großformatig
“Meinung macht sich breit Zeitung lesen in der Bahn kein Platz neben mir”
Seitenansicht
“Die Zeit entfaltet die verschiedenen Seiten Wissen und Meinung ”
Aug
01
Abschied im August
“Der stille Himmel Melancholie des Sommers kein Mauersegler”
Samstags
“Geteiltes Leben Der Mann schläft und das Kind spielt Ich geh’ arbeiten”
Jeden Morgen
“Vertraute Stimme beim Frühstück jeden Morgen Der Mann im Radio ”
02
Kreativ nachtaktiv
“Kreativ die Dunkelheit macht nachtaktiv Nachtaktiv die Dunkelheit macht kreativ So oder so — Langschläfer”
04
Nicht da
“Jemand ist nicht da jedenfalls ist Niemand da Da ruf’ ich mal an ”
Ölkonzerne
“Löcher zustopfen den Schlamassel dichthalten und weitermachen”
Stategie
“Konzernstrategie in Katastrophenfällen Desinformation”
Verklärung
“Die Teermaschine Männer in Qualm und Gestank sieht höllisch gut aus”
Kopfschmerz
“Mit leeren Augen beherrscht von einem Gefühl Der Hammer im Kopf ”
05
Sonnenaufgang
“Ein sanfter Schimmer über den Dächern der Stadt Die Morgenröte”
Morgenröte
“Die Stadt errötet nach wildem Treiben der Nacht im Sonnenaufgang”
Lichter Tag
“Am helllichten Tag Bleich und einsam steht er im Blassblau, der Mond”
Untergang
“Die letzten Strahlen ein kühler Hauch verkündet Die Sonne ist weg”
Silbermond
“Silbrig wie gemalt am frühen Abendhimmel die Sichel des Mondes ”
Lichtjahre
“Im Gedankenflug Lichtjahre entfernt von hier und jetzt — dem Alltag”
Macht verrückt
“Das Brillenetui klappt auf, klappt zu, macht verrückt Der nervöse Mann ”
Tiefblick
“Er mag ihre Art ihm in die Augen zu schau’n Sie lässt tief blicken”
Der Liebhaber
“Verlangen Die Vereinigung dann duschen”
Schwach
“Kraftsport und Eiweiß Muskelspiel der Schwächlinge Stärke vortäuschen”
Dicke diskriminieren
“Fette Familie mit Bechern und Strohhalmen schiebt saugend vorbei”
07
Die Nette
“Sie ist schrecklich nett und voll Lob für das Kind Nervig distanzlos”
In etwa
“Etwa ist vage Wird das Vage deutlicher mit In zum Etwa?”
08
Jazz im Tiergarten
“Jazz im Tiergarten Der Sonntag plätschert dahin bei seichter Musik”
Schöner Läufer
“Schwingende Schultern mit Lächeln und Kopfhörern geschmeidig der Lauf”
Straßenbau (1)
“Heißer Teer verschwitzte Körper Asphalt schwarz”
09
Straßenbau (2)
“Created with flickrSLiDR.”
11
Feuerdesaster
“Blick der Verzweiflung in Rauchschwaden verloren ein Feuerwehrmann”
Das einzige Kostüm
“Einmal zerrissen die feine Verknüpfung Ihr Nervenkostüm”
Im Wald
“Das Lichtspiel mit Schatten Figuren geheimnisvoll bevölkern den Wald”
Rollern
“Das Bein schwingt zurück die Haare wehen im Wind Auf dem Roller steh’n”
Flaute
“Das Leben ist glatt ohne dich, sagte das Meer Der Wind sagte nichts”
Stürmische Freude
“Bin ich aufgewühlt sagte das Meer unbändig Der Wind war zurück”
12
Wunsch
“Am Meer zu sterben begleitet vom Ewigen Rauschen der Brandung”
13
Kinderkoffer
“Dies muss mit und das traurig guckt der Teddybär Der Koffer ist voll”
Reisefieber
“Im Reisefieber was habe ich vergessen? Die Gelassenheit”
Welches Kleid?
“Der Koffer die Kleiderstapel Ach, wär’ ich doch ein Mann Ihr habt ja recht, dann nehm’ ich eben nur Jeans ...”
Koffer packen
“Rein und wieder raus Draufsetzen und zuquetschen Wer trägt den Koffer?”
Erinnerung an meinen Vater
“Lebendig in mir heute nicht an ihn gedacht Seinen Todestag”
15
Frühstück im Bett
“Das Kind ist nicht da Frühstück im Bett vergnüglich So still die Wohnung”
Grunewald
“Wie im Tropenwald süß und schwer ein Windhauch weht Gewitterregen”
16
Ausschlafen
“Ausschlafen müde und träge Aufstehen”
Allein
“Kind verreist die leise Freude Allein sein”
Ebbe und Flut
“Die See ist am Strand Komm’ her, sagt der Mond zum Meer Es bleibt nasser Sand”
Aufheben oder verbrauchen?
“Gedichte in Einmachgläsern als Vorrat ”
24 Stunden
“Die Tage sagt sich der Nachtmensch sind zu kurz”
Rosengarten
“Blütenpracht Eintritt verboten Gift spritzen”
Blume auf der Wiese
“Zertreten Vielleicht die Letzte ihrer Art ”
17
Wie zum Hohn
“Der Himmel strahlt blau aufstehen, schnell zum See fahren Wolken wie zum Hohn”
Bauchlandung
“Die Wurzel straucheln und rudern Hinsegeln”
Einen Draufmachen
“Eltern kinderfrei könnten einen draufmachen bleiben zuhause ”
Leichen im Keller
“In meinem Keller die vergrabenen Leichen des Unbewußten”
Konserve
“Nicht kreativ sein die Konserve aufgemacht Das fade Gedicht”
Übergeschwappt
“Zu voll ist der Kopf Gedanken übergeschwappt die Pfütze spiegelt”
18
Monster der Nacht
“Ich will nicht schlafen dann kommen sie wieder Die Monster der Nacht”
Albtraum
“Finstere Wohnung eine Bedrohung lauert Alle Lichtschalter kaputt”
Stimmungstief
“Düstere Tage Stimmungstief periodisch vorübergehend”
Nacht inspiriert
“Tageslauf lenkt ab das Leben in Bewegung In der Nacht nur ich”
Neugierige Leser
“Freudig erwartend die tägliche Lieferung Neues zu Lesen”
20
Bahnhof
“Hoch wölbt sich in Glas Schattengitter am Boden Das Dach des Bahnhofs”
Der Zug kommt
“Ein Herr mit Rose schaut nach links, minutenlang Von dort kommt der Zug”
Der Zug ist da
“Suchende Blicke Vorfreude liegt in der Luft Die Ankommenden”
Hauptbahnhof
“Created with flickrSLiDR.”
Johnnie To
“Stadtbilder krass schön Vergeltung blutüberströmt Essen und Frieden”
21
Die späte Rose
“Die späte Rose neigt den Kopf im Morgentau vor langen Schatten”
Es war schön
“Nur noch ein Lichtstrahl quer über dem Fußboden Draussen war es schön ”
23
Stunden der Freiheit
“Die Tür fällt in’s Schloss zurück bleibt ihr Duft im Bad Erst mal Tee trinken”
Abendsonne
“Auf dem Fensterbrett mit geschlossenen Augen Ein schöner Moment”
24
Haiku
“Ich verlasse dich Meine Gedanken sind frei von deiner Struktur”
Morgens im Bad
“Ein Zettel am Spiegel Drei Worte”
Die Welt im Teich
“Der tiefgrüne Teich bis zum Himmel hinauf spiegelt das Wasser klarer als in Wirklichkeit den Ausschnitt der Welt”
Der Kuss
“Der Augenblick des Vergessens währenddessen ”
26
Auf dem Küchentisch
“Ein Zettel drei Worte sonst nichts”
In Eile
“Die Tasse halb leer Krümel auf dem Küchentisch Morgens in Eile”
Ohne Eile
“Reden und Lachen eine Runde durch den Park Joggen mit Freundin”
Das Hemd
“Ein Mann kommt herein, weiß blitzt das Hemd – soll ich’s Ihm sagen? – aus dem Hosenschlitz. Warum guck’ ...”
29
Verstiegen
“Die Leiter hinauf verstiegen in die Suche etwas zu finden”
30
Verheißung
“Nach Öffnen der Tür kalter Hauch und sanftes Licht Der Kühlschrank ist voll ”
Schokoladentorte
“Zart und fest zugleich süß schmelzend im Mund vergeht am Ende die Lust ”
31
Daran denken
“Immer vor dem Einschlafen muss ich daran denken”
Mit Moral
“Die Zeit vergessen im Netz Derweil Kartoffeln kochen Der Qualm das Essen verbrannt Moral: Lass’ nichts anbrennen”
Sep
01
Ein paar Worte
“Täglich beim Laufen die Begegnung Der Gruß beiläufig ein paar Worte Ein Jahr das ganze Leben erzählt”
Blühend
“In ihrem Garten die rotblühende Blume nach dem Regenguss ”
03
Mein Wunschbuch
“Leinengebunden Dreihundert mal drei Zeilen in der Handtasche”
Nichts tun
“Einfach nur sitzen Kinn in die Hände gestützt Warten was so kommt”
Hingefallen
“Wenn mir nichts einfällt lass’ ich Gedanken laufen bis einer hinfällt”
Zehn Minuten
“Vor sich hin stieren die Passanten passieren Hinter Glas sitzen”
Der Sommer
“Kurz, heiß, intensiv woanders Katastrophen Das war der Sommer”
04
Die Nacht war schwarz
“Dunkel umhüllend kam sie und hielt mich fest Die traumlose Nacht”
05
Bücher ausgepackt
“Geliebte Freunde befreit aus Kisten zurück im Regal”
Im Regal
“Die alten Bücher Der besondere Geruch Erinnerungen”
Alte Bücher
“Bücher ausgepackt Vergilbte Vergangenheit in meinen Händen”
07
Das hübsche Fahrrad
“Es stand ein Rennrad lässig an den Zaun gelehnt Bis der Fahrer kam Den hätt’ ich gern gesehen ...”
Köchin gutgelaunt
“Mit Schärfe und Wein die Musik laut aufgedreht kochen und tanzen”
08
Gegenlicht
“Tristesse der Straße verzaubert im Gegenlicht mit langen Schatten”
11
Blockade
“Ich will Es kommt nicht Ich tu’s Es geht nicht”
Frust
“Das künstliche Glück Die Tafel Schokolade als Mittel zum Zweck ”
Spiegel der Stadt
“In schwarzen Pfützen Straßen spiegeln in der Nacht Die Lichter der Stadt”
Spaziergang
“Einfach nur gehen schweigend nebeneinander Kein Stein liegt im Weg”
Ohne Worte
“Die schönsten Übereinkünfte stillschweigend”
Am Strand
“Das Surfbrett am Strand Tage in langer Weile Warten auf den Wind ”
Der Surfer
“Durch zischende Gischt im Rausch der Geschwindigkeit Nur er und der Wind”
14
Die Käuflichen
“Die Straße Gesichter bleicher Mond Im Kalten Die Beine mamorweiß Zu billig Die Schönheit graue Nacht”
Die Freundin ist weg
“Für Vergessliche Freundin weg eine Lücke bleibt Bis morgen Für Pessimisten Freundin weg eine Lücke bleibt Für immer Für Realisten die Freundin weg eine Lücke ...”
15
Käuflich
“Kleiststraße Sex an der Ecke zu billig”
Regentage
“Es tropft und trieft vom Himmel und der Nase Regen im Gesicht”
Parkidylle
“Der Laubpustermann ist in den Teich gefallen Die Spatzen zwitschern”
16
Verwandlung
“Erhaben und stolz die Verkleidung des Kindes Es ist nur ein Tuch”
Computerspiel
“Grellbunt und künstlich im Sog der anderen Welt Die Puppen warten”
17
Verbindung
“Der Anruf Es war seine Frau beunruhigt”
Ende des Sommers
“Am Fenster stehen das Gesicht in der Sonne Draussen weht der Wind”
Essen geh’n
“Nachts im Supermarkt zwei Packungen Shrimps kaufen Zu Hause essen ”
Nachtbilder
“Die Lichter mit der Kamera durch die Nacht”
Nachts unterwegs
“Auf dem leeren Platz gespenstisch ein Schatten im Laternenlicht”
Scheinwerfer
“An der Wand huschende Lichter Wach im Bett ”
18
Schmuck
“Bequem läuft der Mann die Statusfrau stöckelt Schmückendes Beiwerk”
Weibliche Macht
“Sie schreitet langsam erhoben auf den Plateaus Mann mit Geld läuft mit”
Zwei paar Schuhe
“In spitzen Schuhen die Absätze knallen Wie eine Waffe Auf flachen Sohlen elegant und geschmeidig Wie eine Katze”
20
Tempelhof
“Kein Flugzeug Auf Rädern und Rollen freie Bahn”
Flugzeug spielen
“Auf dem weiten Feld die Arme ausgebreitet sausen mit dem Wind”
Die Pause
“Computerabsturz Die Arbeitspause genutzt Spaß ohne Lachen”
21
Vorbotin
“Jung, kühl, glatt und braun Ich fand sie auf der Straße Erste Kastanie”
Der Herbst kommt
“Kastanie in der Tasche Melancholie”
Was bleibt
“Jahre der Freundschaft Liebe ohne Wiederkehr Das ist zum Heulen”
22
Vollmond am frühen Abend
“Einer Lampe gleich weiß leuchtend aus Papyrus Tiefhängender Mond ”
Am Ende der Straße
“Auf hellblauen Grund inmitten zwischen Häusern der Mond zart und rund”
24
September
“Langsam errötend von oben nach unten Die Blätter des Ahorns ”
Sturmwarnung
“Sicherer Hafen Freundlich und glatt liegt die See Der Sturm wird kommen”
Süße Lust
“Der wilde Honig zerschmelzend auf den Lippen mit salzigem Meer”
Ausstrahlung
“Gesicht wie ein Buch die verschiedenen Seiten und Kleingedrucktes”
Explosiv
“Unter Kontrolle Gedanken und Gefühle Die Bombe ist scharf”
Der Gedanke
“Nach Verfolgung die Sicherheitsverwahrung Er war gefährlich ”
25
Die Ungeheuer
“Mit leeren Augen ungeheuer einfältig banales Lachen ”
26
Verregneter Pfannkuchen
“Offenes Fenster die Geräusche des Regens Knisternde Pfanne”
Englisches Essen
“Erstaunlich eilig essen einige Enten englische Erbsen ”
27
Pflaumenkuchen
“Bauchweh mit Sahne Krümelreste auf dem Blech Die Wespen schlafen”
Zu Bett gehen
“Albern und Trödeln Weltmeister in Zeitlupe schnell läuft die Nase”
28
Hundebesitzer
“Die mit den Möpsen das Spitzgesicht mit Windhund Vierbeiner passen”
29
Der Winter kommt
“Mit kaltem Ostwind ein vielstimmiges Rufen Wildgänse fliegen”
Sehnsucht
“Blick in den Himmel wünschte eine Gans zu sein Sie zieh’n nach Süden”
30
8.15 Uhr, Tiergarten
“Dunstige Schleier über dem Wasser geistern Halber Mond schaut zu ”
Bewölkter Abend
“Die Straße Dämmerung senkt sich grau wird blau”
Nicht dasselbe
“Der Alltag Variationen des Gleichen”
Oct
02
Leine zum Himmel
“Höhenflug doch an der Leine Der Drache Der Wind zieht Ende der Leine bis sie reißt ”
03
Sonntag
“Die Glocken läuten Friedlich mitten auf dem Weg die platte Ratte”
Tanz
“Sie kreist und dreht sich Die Plastiktüte im Wind vollführt einen Tanz ”
05
Vertreibung
“Wolken ziehen auf dunkle Schatten verdüstern den sonnigen Platz”
Tochtersprache
“Das ist voll schön, ey Nur schön, reicht voll aus erwiderte ich Sie lachte”
Geweckt
“Tapsend in der Nacht die kleine bleiche Gestalt Eng an mich geschmiegt”
Der erste Kaffee
“Trunken von der Nacht barfuß an der Maschine Espresso brühen”
Der erste Tee
“Schläfrig und bettwarm Wasser und grüne Blätter der Morgen wird hell”
Zu eng
“Morgens passt er noch doch im Laufe des Tages platzt ihm der Kragen”
Mobiltelefonstreit
“Hin und her läuft er wie ein Tiger im Käfig Kurzangebunden”
Schreiben
“Verdammt öder Tag je schlechter desto besser Sehr inspirierend”
Motiv
“Ich schreibe der Liebe wegen Banales”
09
Lesen und Kaffee trinken
“Kaffee und Gibran Extrakt des Wesentlichen Bittere Süße”
Unsicherheit
“Aus großen Worten das Gebäude der Sehnsucht Ein kleines Versteck”
Licht im Oktober
“Durch Schattenstraßen bis an der nächsten Ecke die Sonne blendet”
11
Nacht
“Kühl und still schwarze Dunkelheit Inselnacht”
Bleierne Nacht
“Sofa der Schwermut in Kissen des Selbstmitleids Die Nacht übertreibt”
Müdigkeit
“Auf der Couch sie lässt mich nicht los Das Bett ruft ”
Tautropfen
“Im Tal der Tränen ein tausendfaches Glitzern Die Elfen weinten ”
Strandspaziergang
“Die Strumpfhose rutscht Möwen kreischen, Mütze kratzt Erster Tag am Strand”
12
Spiegel um 7
“Aschfahles Antlitz elend blickt mir entgegen Der fiese Spiegel”
Auf dem Parkplatz
“Damen steigen aus zwischen den Autotüren munteres Plätschern”
Sandburg
“Zweiter Tag am Strand Okkupation der Sandburg Umbau zum Ufo”
13
Inselmorgen
“Mit sanften Hügeln in weißen Nebellaken schläfrige Landschaft”
Verlorener Glanz
“Sie fand einen Stein glänzend und grün im Wasser Stumpf in ihrer Hand”
Spiegel der See
“Spiegelglatte See unter der Oberfläche ruhende Wildheit”
Sonnenuntergang
“Auf dem blauen Tuch Orangeneis mit Himbeeren Gott hat gekleckert”
Bevor ich kam
“Sternenklar die Nacht angefüllt von Geschichten von meiner Geburt”
14
14. Oktober
“Der Wind singt ein Lied Geburtstagskuchen aus Sand Lachende Möwen”
Drachenflug
“Übermut Im siebten Himmel abgestürzt”
Erscheinung
“Strahlen durchbrechen gleichsam feuriger Augen finstere Wolken”
Die Torte
“Geburtstag vorbei Ich warte das mir schlecht wird Die Torte ist weg ”
15
An der See
“Die Brandung Wellen des Gleichmuts Mein Rhythmus”
Am Strand
“Kinderspiel im Wechsel des Lichts Tag am Meer”
Regen und Rausch
“Nachtschwarzes Fenster es rinnen dicke Tropfen Die Flasche ist leer”
16
Schiffskneipe
“Schwankend im Hafen der abgedankte Kutter Die Fischsuppe schwappt”
Unten
“Schräg herabfallend der Lichtstrahl der Sonne gebrochen im Glas”
Gegen den Wind
“Wutschäumend dem Wind entgegen Die See tobt”
17
Auf den Wogen
“Schaukeln und wippen Kinderspielplatz für Möwen Heute ist Sonntag”
Unter den Füßen
“Muschelbank zerknirscht vermahlen Feiner Sand”
Die Wellen und die Mole
“Sie peitschen und schlagen unbekümmert hält er stand Grauer Wall aus Stein”
18
Still und blau
“Schlafende Schönheit sanft und kühl streichelt der Wind Erwachende See”
Im Wasser
“Eine Badende zwischen den weißen Möwen Die Nebelkrähe”
19
Verregnet
“Zusammengerührt Wolken, Regen und das Meer Die graue Suppe”
Steilküste
“Der Weg nach oben Einsichten und Durchblicke Nahe am Abgrund ”
Weg nach unten
“Der Abstieg glitschige Stufen in’s Tiefe”
20
Ein Albtraum
“Während des Schlafes schwarze Schwingen des Todes streiften mein Gesicht”
Picknick mit Vögeln
“Lauernd umschleichen die gierigen Gesellen Hering im Brötchen”
Hexensuppe
“Die Quallen zerhackt gewürzt mit schwarzen Muscheln Das Hexenkind lacht ”
Der Angler
“Stundenlang steht er blickt auf das Meer und fängt nichts Tiefe Erkenntnis”
21
Abschied
“Verloren das Herz die Seele baumelt im Wind Den Kopf in den Sand”
In den Sternen
“Eine Sternschnuppe Ich wünschte mir etwas mehr … … da war sie schon weg”
Schnuppe
“Sternschnuppe Der Wunsch kam und flog schnell vorbei”
Der Wunsch
“Nur ein Augenblick Silberschweif am Horizont Ein Sternschnuppenwunsch”
22
Nach dem Sturm
“Trommeln in der Nacht Sturm jagt Regen um das Haus Am Morgen Klarheit”
Die Hübsche
“Da liegt sie mit sanften Kurven Die Küste”
Heute Hexeneintopf
“Quallenschleim Ein Loch gegraben alles rein”
Auf Wiedersehen
“Letzter langer Blick leise wispert die Brandung “Ich bin immer hier””
Sandkorn
“Die Suche am Strand verlorener Gedanke Ein Sandkorn im Wind”
Schmerzen
“Der steinige Weg Sie muss alleine gehen bis an die Grenze”
23
Einsamkeit
“Altes Paar sagten immer Wir niemals Ich Tag um Tag”
Zweisamkeit
“Liebespaar sie begegneten einander Tag für Tag”
Vorstadt
“Einfahrt nach Berlin Platte und Mief der Großstadt Wir sind zu Hause”
Auspacken
“Gähnende Koffer die Reise ist zu Ende Hängebodenzeit”
Triumph der Pullover
“Keiner sieht sie an sie schmollen in der Ecke Die Kleider im Schrank”
25
Klingelton
“Grausam kräht der Hahn Der Mond schaut kalt durch’s Fenster Aufsteh’n vor sieben”
26
Herbstlaub und Pfützen
“Im dunklen Antlitz spiegelnder Oberflächen glüht feuriges Gelb”
Lichter Ahorn
“In zartenTönen der Morgenröte schimmernd Die letzten Blätter ”
Badewannenspiele
“Im Schaumberg ertränkt Erbarmungsloses Lächeln Badende Barbies ”
28
Der Schönfärber
“Die Haare gefärbt lächelt der alte Charmeur Probleme? – Gibt’s nicht”
Der Weg
“Schöner gerader Weg doch von Nahem betrachtet Unebenheiten”
Schlechter Mediator
“Von oben herab wortgewaltige Vernunft ohne Verständnis”
Guter Schlichter
“Zuhören Treffende Worte Verständnis”
Duschen
“Gedankenregen perlend in heißen Strömen Die kalte Dusche”
Loch in der Tasche
“Tasten im Dunkeln die tiefgreifende Leere Gewissheit am Grund”
Kochen perfekt
“Am Ende alles da wo’s war Mis en place”
Küchenchaos
“Nichts wo’s war Essen wunderbar Abwaschfrust”
30
Ihr Schmerz
“Portrait einer Frau das Gesicht gezeichnet Die Augen hellgrau”
Theorie
“Das Leben nicht so ernst nehmen Ein Vorsatz”
Praxis
“Das Leben nicht so ernst nehmen Ein Versuch”
Denken und Putzen
“Ob Einstein während des Putzens gedacht hat? Oder: Ob Einstein während des Denkens geputzt hat? ”
Nur putzen
“Beim Putzen fällt überall Schmutz in’s Auge”
Französisch
“Kaffee mit Krümeln schlapp und triefend das Croissant Eine Art Frühstück”
31
Versteckt nett
“Quak, quak, quak Entenkommentar anonym”
Nov
01
Zeitumstellung
“Die geschenkte Zeit Gezwitscher vor dem Wecker Eine Stunde wach”
Kommen und gehen
“Partygespräche Essenzen in der Küche Abschied an der Tür”
Fest der Bäume
“Rauschende Kleider Tanz im Tausendblätterwald Windstoß und Goldlaub”
03
Laufen wie auf Samt
“In Gold und Rotbraun Königlich ausgebreitet Teppich aus Blättern”
Wunschphantasie
“Der Laubpustermann Arglos steht er am Ufer Plötzliche Ruhe”
Als ich ein Kind war
“Schlurfend und schiebend raschelnd türmt sich ein Laubberg Mein Schulweg im Herbst”
Die Wahrsagerin
“Zuerst sah sie Glück – Kopfschütteln dann die zwei Männer – Bedenken zuletzt die Blockade – Zustimmung Doch sie sah kein ...”
04
In der Zeitung
“Toter Fisch posthum gewürdigt auf Papier”
Alte Zeitung
“Reichlich zerknittert das Gesicht in der Zeitung Einwickelpapier ”
Der leere Magen
“Lauerndes Warten mit gefährlichem Knurren Der Koch beeilt sich ”
05
Trauriger Ahorn
“Nackter Baum die letzten Fetzen Blätterkleid”
Periodisch
“Stimmungsschwankungen Wechsel der Jahreszeiten Ewige Zyklen”
Bis zum nächsten Mal
“Nach der Versöhnung Eigentlich ist es einfach sich nicht zu streiten”
Schlechter Tag
“Selbst die drei Zeilen an einem Tag wie diesem komplett misslungen”
06
Gesichtet im Licht
“Erleuchtet Die Offenbarung Damenbart”
07
Auf dem Spielplatz
“Wä, mongmong französisch sprechen mit Schnuller”
08
Morgengymnastik
“Gegen Regen grau des Baumes kahle Äste Den Himmel stemmen”
Inspiration des Alltags
“Immer dasselbe Morgenlauf im Tiergarten Jeden Tag anders”
Depressives Dromedar
“Dämliches Ding da denkt dauernd das Dromedar Düsteres Dasein”
Berstend
“Fassade bröckelnd unter dem Druck der Tränen Das Lachen bricht aus ”
09
Mit Johnny in der Küche
“Die Sterne tanzen an der Nase weißes Mehl Backen mit Musik”
11
Getroffen
“Mitten in das Herz geschossen und getroffen Das tödliche Wort”
12
Wissen auf Abruf
“Abgelegt im Kopf das Register des Wissens Die Schublade klemmt”
Weg war er
“Gedanke zu lange im Kopf langweilt sich”
Ängstlich mit dem Strom
“Sie schwimmen lächelnd die exotischen Fische Bloß nicht auffallen”
Am Abend
“Steht zurückgelehnt flirtet mit dem Abendstern Hübscher halber Mond”
15
Kein Wagnis
“Man weiss man könnte Das Gefühl der Sicherheit es niemals zu tun”
16
Wunschwelt
“Nicht Gleichklang Unterschiedlichkeit im Einklang”
Novemberregen
“Tropfen für Tropfen Regengrau verrinnt die Zeit Heute wie morgen”
Blick auf die Uhr
“Kein Zeiger schiebt die Minuten Zahlenzeit Kein Ticken Wahnsinn des Wartens Schweigezeit”
Novembertraum
“Bärenfell Kamin und ein Buch Regen klopft Bärenfell ein anderer Traum Denk dir selbst”
19
Verregnet
“Verregnete Stadt im Lichterglanz der Straßen Schattengestalten”
Im Regen
“Verdrießlich tropfend eilig durch die Dunkelheit huschende Schirme ”
Morgensonne
“Glänzender Auftritt Rückzug in ihr Wolkenschloss Kurze Audienz ”
Detailversessen
“Unter der Lupe auseinandergenommen Kein Blick für’s Ganze”
Ordnung
“Herumliegendes unter den Tisch geschmuggelt Aufräumgemogel”
20
Die Ware
“Er will die Beste und die Billigste zugleich Mann mit seiner Frau”
Banaler Tiefsinn
“Licht und Dunkelheit die Tage und die Nächte kommen und gehen ”
Innenleben
“Hinterhof im Herbst schweigend leuchten die Fenster Leben nur innen”
Schuldig
“Mord ohne Motiv das Opfer ist der Täter Zeit totgeschlagen ”
21
Vollmond, 16:03
“Wie hinter Gittern hinter den kahlen Bäumen Der Mond im Geäst”
Kontraste
“Tristesse und Schönheit zwischen grauen Fassaden matter Vollmondglanz”
Gebannt
“Hellwach in der Nacht unverwandt schau ich ihn an Im Bann des Mondes”
22
Bei Regen
“Drei Enten dümpeln in hunderttausend Kringeln Regentropfenbild”
Vino Novello
“Gluck, gluck, gluck samtige Röte Brombeerduft”
Liebe und Wein
“Der Wein Zartbitter mit herber Süsse Benebelt Die Liebe Benebelt mit zarter Süsse Bitterkeit”
24
Unverbindlich
“Grußlose Mienen auf den Treppen des Alltags Momente vertan”
Draussen im November
“Prickeln und kitzelnd kalter Wind fegt in’s Gesicht Schneeregenschauer”
Energie sparen
“Fahles Licht Sparlampentrübsal Armleuchter”
Die Entscheidung
“Auf der Goldwaage: zahnlos in die Karibik oder Zahnersatz”
27
Nacht der Nächte
“Vor sieben Jahren in freudiger Erwartung Lachen und Tränen Kräfte entfesselt mit unbekannter Wildheit Glücklichster Moment”
29
Atmen
“Tief durchdringt bewusst lebendig der Atem”
Vereist
“In dünnen Schichten durchsichtige Brüchigkeit gefrorener Teich”
Hauch
“In eiskalter Luft des Atems wärmender Hauch wie Rauch aus dem Mund”
Kindergeburtstag
“Eifrige Spiele Kuchenschlacht und Luftballons Ruhe im Karton”
Ladentür
“Die Tür schweigt eintönig brausen die Autos”
Laden kurz vor Schluss
“Hinter der Glastür rauschende Eintönigkeit Scheinwerferlichter”
Novembertag
“Grau senkt sich auf kalten Asphalt der Himmel”
Lichter der Stadt
“Aus Eisenmasten erbarmungslos weißes Licht Die Peitschenlampen Ein gelber Lichtkreis im Gewand der Dunkelheit Alte Laterne”
Dec
01
Schneidend
“Draussen vor der Tür der Winter wetzt die Messer und reicht sie dem Wind”
Eiskalter Wind
“Wie von Geisterhand leise zittert die Glastür Der Eisige kommt”
02
Einbruch
“Inmitten der Nacht Still, klamm und heimlich Der Winter bricht ein”
Schneefall
“Unmerklich leise über schlafenden Dächern Verwandlung in weiß ”
Nach durchschneiter Nacht
“Tap, tap. tap auf weichem Boden Schneemannsgang”
03
Am offenen Fenster
“Sie rinnen dahin filigrane Gewächse Die Blumen aus Eis”
04
Kasse machen
“Die Kasse Klimpert kleine Verkäuferseele zum Leben erweckt ”
05
Krankenhaus
“Die langen Gänge einsames Linoleum Geruch von Krankheit”
06
Glauben
“Die Lüge fliegt auf dubiose Gestalten Nikolaus und Co.”
6. Dezember
“Herzklopfen im dunklen Hausflur Der Stiefel”
Mahlzeit
“Sie liegen zu Tisch mittags in der Kantine Spaghetti weidend”
08
Stadtschnee
“Schnee auf der Straße zischend spritzen die Autos braun–weiße Pampe ”
Märchen vom Schnee
“Es war einmal Schnee ein Kleid von weißer Unschuld Beschmutzt durch die Stadt”
Matschepampe
“Quietsch und quatsch schlingernde Schritte Straßenmatsch”
Phantasie
“Macht und Verwandlung Die Kinder und die Puppen Wir nennen es Spiel”
09
Schwarzweiß
“Weiß umrahmt der Schnee die dunkle Silhouette Malerisch der Baum”
10
Die Wenigen
“Hart und rau das Leben brüchig Doch er singt Helldunkel er malt wie er fühlt Sein Leben”
Tango
“Zauber des Tanzes Melancholie der Großstadt Rhythmus des Lebens”
11
Espresso–Company
“Warten auf Kaffee der Kessel heizt knisternd Ein Samstag beginnt”
Samstagmorgen
“Dampf zischt, Pumpe brummt Die Zeit mit Cappuccino bis Kunden kommen”
Notizheft
“Bleistift auf Papier im Widerhall der Leere Gedanken kritzeln”
Ein Haufen Dreck
“Übrig geblieben neben Pfützen kümmerlich Hässlicher Schneeberg ”
Es ist spät geworden
“Schläfrig lugt aus seinem Himmelbett müder Mond”
Samstagnacht
“In Zügen der Nacht aufgefrischter Lippenstift Nur nicht nach Hause”
Nach Hause kommen
“Alle beschäftigt Begrüßung beiläufig dann mach‘ ich auch was”
15
Winternacht
“In frostiger Nacht Schatten im Laternenlicht wanken in die Bar”
Verborgen
“Ihr wahres Gesicht unter trügerischem Weiß Die verschneite Stadt”
Wintermorgen
“Berlin verschlafen unter der weißen Decke Bitte nicht wecken”
16
Draussen
“Ich renne die Nase läuft mit vor Kälte ”
Winter und andere Zustände
“Abwarten bis es vorbei ist Tee trinken”
17
Schönes Wort
“Zufällig fallengelassen Ich heb’s auf”
Immer die selbe
“Besser wär’ eine andere Umgebung”
Tempelhof im Schnee
“Ohne Horizont das verlassene Flugfeld Der Nordpol scheint nah”
18
Die Frage
“Er ging ihr nach doch bekam sie nicht die Antwort”
Philosophie
“Sein oder nicht sein existenzielle Fragen Nur für die Satten”
Glaube
“Wenn es hier nichts gibt Verheißung himmlischen Glücks Glauben für Arme”
Desillusioniert
“Ein Engel Flügel gebrochen geerdet ”
Oh, Tannenbaum
“Goldpapierengel Lametta und Glaskugeln Heiliger Bim–Bam”
Straßenbaum mit Mond
“Vor tiefblauem Grund schneeweiß auf schwarzen Linien Dahinter helles Rund ”
19
Mondsüchtig
“Verschwommen glitzernd durch beschlagenes Fenster Schimmernder Mondschein”
Karambolage
“Auf roten Rutschern gegen hölzerne Schlitten Rückwärts in den Strauch”
20
Im Weg
“Schwer wiegt er wie Steine im Weg Der Anspruch”
Flucht
“Die Flasche: offen Entschluss: betrinken”
21
Anblick halb sieben
“Hinter dem Schornstein am Morgen in Dunkelheit Apfelsinenmond”
Im Spiegel der Zeit
“Wie die Zeit vergeht im Antlitz der Anderen Mich selbst seh’ nicht Ich sehe mich selbst im Antlitz der ...”
Geliebter
“Kommst und gehst wie ein Geliebter Voller Mond”
Musikschule
“Es dringt in mein Ohr Katzenjammer im Mondschein Violinenklang”
24
Tafeln
“Es biegt sich der Tisch Pastete, Fische und Wein Feiner Festtagsschmaus”
Weihnachten
“Kugeln bunt Kinderaugen groß Geschenke”
Morgen vielleicht
“Bereit zu gehen der Koffer unter dem Bett Verstaubte Träume”
25
Kalter Hase
“Einst rannte er wild um sein Leben, der Hase Nun liegt er in Wein”
28
Stille
“Der Frost klirrt Die Vögel schweigen Weiße Stadt ”
Eiskalt
“Er kommt vom Fenster Nackenhaare sträuben sich Eisiger Lufthauch”
29
Angriff von oben
“Dächer bewaffnet Dolche, hundert an der Zahl Eiskalte Zapfen”
30
Anerkennung
“Das Lob präzise kritisch, nicht sentimental Berührt zu Tränen”
Eisblumen
“Das Fenster geschmückt Kalte Nacht hat sie gebracht Morgenlichtblumen”
Trotzen
“Grimmig starrt der Frost beschlagen schau’n die Fenster Trotzig geh’ ich raus”
31
Auf’s Neue
“Silvester gute Vorsätze Schall und Rauch”